Mobiler Profi-Nagler

Leicht zu handhaben und leistungsfähig bei allen Arbeiten, ob an der Giebelschalung an Dachunterschlägen, beim Abnageln von Fensterecken, Deck-, Abschluss- oder Putzleisten: Im bauhandwerk-Praxistest wurde der neue Senco Fusion Stauchkopfnagler von Baustellenprofis auf Herz und Nieren geprüft.

Die Handwerker des Gütersloher Fachbetriebs Holzbau Vorderwisch hatten den weltweit ersten schlauchlosen Druckluft-Akku-Nagler im täglich Einsatz auf der Baustelle ausprobieren können und waren mehr als zufrieden – ebenso wie ihr Chef, Geschäftsinhaber Hans Peter Vorderwisch. Der Handwerksmeister ist von den Qualitäten des Senco F-15 DA-Stauchkopfnaglers überzeugt: „davon werden wir und gleich zwei Exemplare anschaffen.“

Die Vorzüge des neuen Naglers: Er ist dank Akkubetrieb mobil, verfügt trotzdem aber über eine starke Leistung und lange Ausdauer. Zudem lässt sich mit ihm präzise arbeiten. Was will man mehr?

„Der Senco Fusion hat zwar seinen Preis“, räumt Vorderwisch ein, „aber teuer scheint er nur auf den ersten Blick. Er bringt eine ganze Menge: er schießt schnell und präzise mit gleichbleibender Kraft. Die Nageleinschlagtiefe kann millimetergenau eingestellt werden. Und mit einer Akku-Ladung kriegt man locker 500 bis 600 Schuss hin.“ Dank eines speziellen Schnell-Ladesystems ist der 18V-Lithium-Ionen-Akku bereits nach einer Viertelstunde wieder zu 80 Prozent aufgeladen. „Das ist sensationell“, findet Vorderwisch, „die Zeit reicht nicht mal für ’ne Mittagspause.“ Größe und Gewicht stimmen auch: „Der Nagler ist griffig und gut zu handhaben. Außerdem ist die Ladeanzeige des Gerätes vernünftig – nicht nur leer und voll. Man sieht genau, wieviel Leistung noch drinsteckt.“

Die Kraft erhält der Senco Fusion Nagler aus einem geschlossenen Druckluft-Zylinder. Nach Betätigung des Abzugs wird ohne Anlaufzeit der Nagel eingetrieben und der Treiber wird im Sekundenbruchteil wieder in die Ursprungsposition zurückgeführt. „Der einzige kleine Nachteil: Wenn an dem Gerät was kaputt geht, muss man die gesamte Kartusche auswechseln“, sagt Hans Peter Vorderwisch.

„Alles in allem ist das ein Profi-Gerät mit gleichmäßigem Nagelbild“, lobt der Zimmermeister. „Die 35 Grad Schrägbrads gibt’s zwar nicht im Baumarkt, aber der schnelle Versand bei Senco ist bekannt. Und wenn mal ein Nagel klemmt, ist der durch eine Nasenklappe schnell beseitigt.“ Besonders gut kam die Bewegungsfreiheit an, die der Akku-Nagler gewährt: „Kompressor, Schläuche, Kabeltrommel – alles überflüssig. Das ist schon eine enorme Aufwands- und Zeitersparnis. Die Handwerker waren echt begeistert.“

Kompressor, Schläuche, Kabeltrommel – alles überflüssig. Das ist eine enorme Zeitersparnis

x

Thematisch passende Artikel:

Dämmstoffseilsäge „DSS 300 cc“ von Mafell im Praxistest auf Bielefelder Baustelle

Wie lassen sich Holzfaserdämmplatten mit der Dämmstoffseilsäge „DSS 300 cc“, dem Volumensauger „S 200“ und dem Arbeitstisch „ST 1700 Vario“ von Mafell zuschneiden? Das soll ein Praxistest...

mehr
Ausgabe 2016-10

Latthämmer im Test

Die Bandbreite an Latthämmern ist groß – sowohl was den Preis als auch die Qualität anbelangt. Von Spaßhämmern wie dem „Feierabendhammer“ zum Öffnen der Bierflasche oder dem...

mehr
Ausgabe 2016-06

Optimales Leistungsgewicht

Der Akku-Bohrhammer „180 APP“ ist durch die ausbalancierte Gewichtsverteilung und das hervorragende Leistungs-Gewichts-Verhältnis prädestiniert für Überkopf-Arbeiten. Das kompakte Profi-Gerät...

mehr
Ausgabe 2009-7-8

Klammer- und Nagelgeräte

Das neu Programm an Klammer- und Nagelgeräten von Schneider airsystems zeichnet sich durch eine kompakte Bauform und geringes Gewicht aus. Dies erlaubt dem Handwerker ein ermüdungsarmes Arbeiten....

mehr
Ausgabe 2021-10

Bosch erweitert gemeinsame Akku-Plattform um Fein und Heraeus

Der konsequente Ausbau des „Professional 18V-Systems“ geht weiter: Bosch Power Tools erweitert seine für den gewerblichen Einsatz konzipierte 18-Volt-Akku-Plattform um zwei wichtige Profi-Marken....

mehr