Montage mit Durchblick

Mit dem neuen Fertigfenster Knauf EasyWin können Trockenbauer die in einer Metallständerwand geforderten Fensteröffnungen vergleichsweise schnell und unkompliziert ausführen: In weniger als einer halben Stunde ist der Bausatz mit Befestigungsclipsen und Abdeckrahmenprofilen montiert.

Das Fertigfenster Knauf EasyWin bietet für den Einbau von Fenstern in Trennwänden eine gleichermaßen elegante wie einfache Lösung. Die Fenster lassen sich in weniger als 30 Minuten in jede mit Gipsplatten beplankte Metallständerwand mit 100, 125 oder 150 mm Fertigwanddicke einbauen – und das sogar nachträglich in bereits bestehenden Wänden.

Die Fertigfenster werden montagefertig als Monoblock mit wandbündiger Doppelverglasung geliefert. Bereits in der Produktion werden die Elemente innen gereinigt, so dass es keine Fingerabdrücke auf den Innenseiten oder Staubeinschlüsse zwischen den Gläsern gibt. Bis zum Anbringen des Abdeckrahmens gewährleistet eine Schutzfolie die Staubdichtheit.

Zügige Montage in Metallständerwänden

Vor dem Einbau der Fenster muss die Wandöffnung mit einem Rahmen aus CW-Profilen hergestellt werden. Die rechtwinkelige Öffnung wird dabei in Höhe und Breite um je 4 mm größer als das Maß des Monoblockelements angelegt. Die CW-Profile werden dabei mit der geschlossenen Seite in Richtung Öffnung angebracht, wobei die Querprofile nicht überlappend verbaut sein dürfen. Aus statischen Gründen sollten gegebenenfalls senkrechte Profile in der Fensterbrüstung eingebaut werden. Die Beplankung der Ständerwand erfolgt vor der Montage der Fenster, wobei die Gipsplatten mit der Kante der Fensteröffnung abschließen müssen.

Spezielle Justierplättchen helfen, das Fensterelement nach dem Einsetzen waagerecht auszurichten. Die Befestigung erfolgt mit zum Bausatz gehörenden Clipsen. Durch deren Bohrung wird das Element mit den waagerechten und senkrechten Trockenbauprofilen verschraubt. Bei großen Fensterelementen sollten die Monteure zum Einsetzen geeignetes Werkzeug, wie zum Beispiel Glassaugheber, verwenden.

Die Abdeckrahmenprofile werden auf Maß geliefert und über Eckverbinder miteinander verbunden. Zum Befestigen drückt man den zusammengesteckten Abdeckrahmen in die Feder des Befestigungsclips. Dies kann unter Zuhilfenahme eines weichen Gummihammers und einer Korkzulage erfolgen. Auf diese Weise kann EasyWin als einzelnes Fenster, Oberlicht oder raumhohe Verglasung oder – über spezielle Zwischenständer und Profile – zu einer Fensterreihe verkettet in jeder Trockenbauwand eingebaut werden.

Autor

Marc Hagedorn ist im Marktmanagement Trockenbau bei der Firma Knauf Gips in Iphofen tätig.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

Bequemer Brandschutz

In weniger als 30 Minuten lässt sich das „FireWin“ laut Hersteller in fast jede mit Gipsplatten beplankte Metallständerwand mit 100, 125 oder 150 mm Fertigwanddicke einbauen. Es wird montagefertig...

mehr
Ausgabe 2013-11

Fertigfenster für Trockenbauwände

Ob als Fenster, Oberlichter oder raumhohe Verglasung, einzeln oder als Fensterreihe miteinander verkettet – Knauf EasyWin sorgt in jeder Trocken­bauwand für Durchblick. Die Fertigfenster werden...

mehr
Ausgabe 2012-03

Licht aus der Decke

Mit dem neuen Flächenlicht Knauf Daylight lässt sich moderne Lichttechnik anspruchsvoll umsetzen. Dank LED-Licht­tech­nik liefert die flächen­bün­dige Einbauleuchte blendfreies Licht mit...

mehr
Ausgabe 2015-04

Schön schnell still

Das neue Deckensegel Knauf „Cleaneo Up“ sorgt nicht nur für gute Akustik. Die oberflächenfertige, optisch ansprechende Bausatz-Lösung lässt sich zudem auch äußerst schnell und sauber...

mehr
Ausgabe 2015-11

Leise Schiebetür

Das elegant im Wandhohlraum laufende Schiebetürsystem Knauf Pocket Kit bietet jetzt noch mehr Komfort: In der neuen Ausführung Pocket Kit Silent in Verbindung mit einer Schallschutzholztür erreicht...

mehr