Passivhaustaugliche Panoramafenster

Im Dezember 2010 eröffnete auf der Seiser Alm in Südtirol das Hotel „Alpina Dolomites“. Ausgestattet wurde es unter anderem mit Lignatec-Fenstern von Finstral, die eine passivhaustaugliche Wärmedämmung bis zu einem Uw-Wert von 0,84 W/m²K sowie hohe Luftdichtheit und Schlagregensicherheit aufweisen.

Das Fünf-Sterne-Hotel wurde auf 1860 m Höhe, oberhalb der Bergstation der Umlaufbahn Compatsch erbaut. Das fünfgeschossige Hauptgebäude erstreckt sich in Ost-West Richtung. Die Natursteinfassade aus Quarzit sowie das Dachgesims aus Holz stehen optisch im Dialog mit der umliegenden Bergwelt. Am Ende der Hotelzufahrt bildet eine überdachte Vorfahrt einen großzügigen Eingang, der als Vorbau aus dem Hauptgebäude hervorspringt. Von dort aus gelangen die Gäste über einen Windfang direkt zur Rezeption.

Großzügige Fensterfronten geben im gesamten Hotel den Blick auf das einzigartige Bergpanorama frei. Der Gebäudekomplex gliedert sich in ein Haupt- und ein Personalgebäude sowie einen davon separierten Rundbau mit Self Service Restaurant, der durch einen unterirdischen Verbindungsgang erreichbar ist. Das linear gestaltete Hauptgebäude wird durch zwei Treppenhäuser strukturiert. An den beiden Treppenhäusern ist der Baukörper abgeknickt und richtet sich in verschiedene Blickrichtungen aus. Das Erdgeschoss und die vier Obergeschosse beinhalten 56 Hotelzimmer, davon acht kleinere sowie eine große Suite. Ebenfalls sich im Gebäude die Küche, der Speisesaal, das Schwimmbad, ein Fitnessraum, ein Konferenzraum, ein Beauty- und Wellnessbereich und die technischen Nebenräume.

 

Energiesparendes Konzept

Das Hotel wurde als Klimahaus B konzipiert: Der Heiz- energiebedarf ist niedriger als 50 kWh/m²a. Basis für den geringen Energieverbrauch sind die kompakte Bauweise sowie die hoch wärmegedämmte Gebäudehülle. Der Wandaufbau besteht aus einem wärmedämmenden Ziegel, einer 18 cm geklebten und verspachtelten Dämmung, einer speziellen Drainagefolie und einer 3 cm dicken, vorgehängten Fassade aus Quarzit. Auch die Fenster mussten entsprechend hohen Ansprüchen genügen: Die Lignatec-Fenster von Finstral, die im Alpina Dolomites sowohl in Holz-Aluminium- als auch in Holz-Kunststoff-Ausführung zum Einsatz kamen, weisen eine passivhaustaugliche Wärmedämmung bis zu Uw=0,84 W/m²K auf und zeichnen sich durch ihre Luftdichtheit und Schlagregensicherheit aus.

Das Lignatec-Mitteldichtungssystem kombiniert in der Holz-Kunststoff-Ausführung wartungsfreien Kunststoff auf der Wetterseite mit Massivholz zur Rauminnenseite. Die Holz-Aluminium-Version Lignatec KAB besteht aus einer aufgeklipsten Außenverblendung aus äußerst witterungsbeständigem Aluminium. Der innere Rahmen zeigt massives, 12 mm dickes, ebenfalls aufgeklipstes Massivholz aus Eiche natur gebürstet.

Die Fenster verfügen über eine ausgeprägte, schlanke Profilierung, um so mit mehr Glas und geringem Rahmenanteil viel Licht in die Räume zu bringen. Die äußere Ansichtsbreite des Flügelrahmens beträgt bei der Variante Classic-line nur 31 mm. Das Herzstück des Fensters, ein Kunststoff-Mehrkammerprofil aus bleifreiem Hart-PVC, garantiert eine hervorragende Luftdichtheit, eine sichere Entwässerung und exzellente Schlagregensicherheit – und damit niedrige Heizkosten, Pflegeleichtigkeit und dauerhafte Langlebigkeit. Einbruchhemmende Beschläge und Schalldämmwerte von 36 bis 38 dB erhöhen den Wohlfühlfaktor bei den Hotelgästen zusätzlich. Auch Hebeschiebetüren sind in der Ausführung Holz-Aluminium mit besonders einfachem Bedienmechanismus und sehr guten Wärmedämmwerten von bis zu Uw=0,92 W/m²K erhältlich.

Beständige, wartungsfreie Materialien auf der Wetterseite, Massivholz auf der Rauminnenseite

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12

Neue Alu-Kunststoff-Fenster

Kneer-Südfenster stellt zwei neue Aluminium-Kunststoff-Fenster vor: „Akf 724 S“ und „Akf 734 S“. Sie sind günstiger als Aluminium-Holz-Fenster und bieten eine Alternative zu reinen...

mehr
Ausgabe 2011-09

Passivhaustaugliche Glas-Faltwand

Modernes Wohnen in der Natur sowie fließende Verbindungen von Innen- und Außenraum – das waren die Leitgedanken der Bauherren eines Einfamilienhauses in Pulheim bei Köln. Diese verwirklichte der...

mehr
Ausgabe 2009-7-8

4. Internationales Symposium: Luftdichtheit von Gebäuden und Lüftungskanälen

Zusammen mit der 30. AIVC Konferenz „Entwicklungen bei hoch effizienten Gebäuden und die Rolle der Lüftung“ findet das 4. Internationale Symposium zur Luftdichtheit von Gebäuden und...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Passivhaus-Fenster aus Aluminium

Schüco AWS 112.IC (Aluminium Window System, 112 mm Bautiefe, Insulation Cover) ist weltweit das erste Fenstersys- tem aus Aluminium, das den strengen Passivhaus-Zertifizierungskriterien des...

mehr
Ausgabe 2009-04

Aufruf: 4. Internationales Symposium „Luftdichtheit von Gebäuden und Lüftungssystemen“

Das 4. Internationale Symposium „Luftdichtheit von Gebäuden und Lüftungssystemen“ – vormals Europäisches BlowerDoor-Symposium – und die 30. AIVC-Tagung „Trends bei hocheffizienten Gebäuden...

mehr