Stadtregal in Ulm gewinnt Preis der Wüstenrot-Stiftung

Ein „Stadtregal“ ist der Gewinner des diesjährigen Gestaltungspreises der Wüstenrot-Stiftung, der unter dem Motto „Neues Wohnen in der Stadt“ im Frühjahr ausgelobt worden war. Insgesamt gab es 438 Einsendungen für den mit Geldern in Höhe von 50 000 Euro dotierten Preis. 15 000 Euro gab es für den Umbau und die Umnutzung des „Stadtregals“ in Ulm. Die Planungsgemeinschaft Braunger Wörtz Architekten und Rapp Architekten aus Ulm überzeugte die Wettbewerbs-Jury vor allem mit ihrem beispielhaften Umgang mit vorhandener Gebäudesubstanz. Auch die nutzerorientierte, pragmatische Lösung vieler Detailfragen trug wesentlich zu der Prämierung des Umbaus bei.
Darüber hinaus wurden drei Auszeichnungen mit je 7500 Euro vergeben und fünf Anerkennungen mit jeweils 2500 Euro belohnt. Die Auszeichnungen gingen für das Atelier Katharina Grosse in Berlin an Augustin und Frank Architekten aus Berlin, für die Loft-Wohnungen in den Lenbach-Gärten in München an das ortansässige Büro Steidle Architekten und für ein von zwei Baugemeinschaften in Berlin gebildetes Ensemble an das Berliner Büro zanderroth architekten.
Die öffentliche Verleihung des Preises der Wüstenrot-Stiftung „Wohnen in der Stadt“ findet am 28. Oktober dieses Jahres in Ludwigsburg statt.
x

Thematisch passende Artikel:

Das zukunftsfähige Einfamilienhaus? Wüstenrot Stiftung prämiert Bauprojekte

Nachverdichtung, nachhaltige Baumaterialien, Einfachheit, das Nutzen grauer Energie und ein neues Verständnis im Umgang mit Ressourcen – das sind die Leitideen der Architekturbüros für das...

mehr
Ausgabe 05/2018

Gestaltungspreis 2017 „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“ verliehen

Der Gestaltungspreis 2017 der W?stenrot Stiftung ging an das Stadtmuseum Aarau Fotos (3): Stefan Kr?mer / W?stenrot Stiftung

Für die Wüstenrot Stiftung ist die Erhaltung denkmalwürdiger Bausubstanz ein zentrales Anliegen ihrer gemeinnützigen Tätigkeit. Zur Ergänzung des eigenen Denkmalprogramms hat sie ihren...

mehr

Übergabe des Wandmosaiks von Josep Renau in Halle (Saale)

Kosten für die denkmalgerechten Restaurierung des Großmosaiks durch die Wüstenrot Stiftung deutlich niedriger als geplant

Der Bürgermeister der Stadt Halle (Saale) Egbert Geier betonte: „Die Kooperation der Stadt Halle (Saale) und der Wüstenrot Stiftung ist ein Glücksfall für den Erhalt dieses wichtigen kulturellen...

mehr
Ausgabe 04/2014

Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg ausgelobt

Der diesjährige Denkmalschutzpreis Baden-Württemberg rückt die jüngere Architekturgeschichte in den Blick. Ausdrücklich ermuntern die Auslober, der Schwäbische Heimatbund und der Landesverein...

mehr
Ausgabe 7-8/2012

Historische Putztechniken Vom Rapp-, Besen-, Kamm- und Spritzputz bis zum Kellenwurfputz

Das Verputzen von Steinwänden hat in der Menschheit eine lange Tradition. Schon in der Antike versah man die Wände aus unterschiedlichem Baumaterial mit Kalkputzen und gestaltete die Oberfläche mit...

mehr