Traditionelle Zimmererkunst

In alten Holzkonstruktionen kann man lesen wie in einem offenen Buch – man muss nur wissen wie. Um dieses Wissen zu erwerben, ist im Baulino Verlag im Juni das Buch „Traditionelle Zimmererkunst“ von Jacob Steinmann erschienen (ISBN 978-3-938537-03-9, Preis 29 Euro). Das mit 190 Seiten recht übersichtliche Geschichts- und Lehrbuch soll zugleich Bauhandwerker und Denkmalpfleger im Umgang mit historischen Bauwerken sensibilisieren. Auch ohne aufwendiges Geschichtsstudium vermittelt das Fachbuch grundlegende Kenntnisse und Wissen über Baustile, Schmuckformen sowie traditionelle Handwerkstechniken. Die praxisorientierte Betrachtungsweise führt dazu, dass keine einzelnen Zeitepochen oder Regionen vorgestellt, sondern grundsätzliche Möglichkeiten des Handwerks und der Konstruktionsart vorgestellt werden. Ein Beitrag von Dipl.-Ing. (ETH) Hans Wenk zu Grundkonstruktionen von Sparren und Pfettendach runden das Buch ab.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06

Buch: Risse in Gebäuden

In seinem neuen Buch „Risse in Gebäuden“ beschreibt Autor Frank Frössel das Thema umfassend und bereitet erstmalig die so genannte „Rissologie“ an Fassaden systematisch auf. Nach Einleitung und...

mehr
Ausgabe 2009-1-2

Fachbuch: Spiralanker für die Mauerwerksinstandsetzung

Beim Bauen im Bestand, besonders bei denkmalgeschützten Gebäuden, muss man versuchen, möglichst viel Originalsubstanz zu erhalten. Entscheidend für die Wahl der Instandsetzung sind deshalb immer...

mehr