Wände in Rost-Optik

Was fällt Ihnen zum Thema Rost ein? Viele mögen jetzt an Korrosionsschutzarbeiten und Drahtbürsten denken. Aber wussten Sie, dass rostähnliche Oberflächen auch ein Gestaltungsmittel in Innenräumen sein können? Und dass diese Oberflächen vom Maler hergestellt werden?

Die Ferro-Antika-Technik imitiert ein kühles architektonisches Gestaltungselement, den so genannten Cor-Ten-Stahl. Dieser oberflächlich korrodierte Stahl wird beispielsweise im Brückenbau, für Kunst-Skulpturen, aber auch für die Gestaltung hochwertiger Innenräume verwendet.

Die Ferro-Antika-Technik ist ein weiterer Beleg dafür, wie ein Maler mit wenigen geschickten Arbeitsschritten unter Verwendung herkömmlicher Dispersionsfarbe einen solchen Cor-Ten-Effekte erzielen kann. Die Dispersionsfarbe im rost-typischen Farbton wird hierzu in mittlerer Schichtdicke zunächst gleichmäßig auf den farbig vorbehandelten Untergrund aufgerollt. Nass in nass werden nun zwei bis drei Akzentfarbtöne nacheinander mit einem Naturschwamm aufgetupft. Maximal ein Drittel der Gesamtfläche muss der Handwerker auf diese Weise bearbeiten.

Unmittelbar danach wird die Gesamtfläche kreuz und quer im Verbund mit einer Schaumstoff-Strukturwalze abgerollt. Dadurch entsteht das typische mehrfarbige Wechselspiel. Die profilierte Oberfläche wird nach der Trocknung geschliffen.

Mit einem Lackierpinsel wird dann eine getönte Dispersionslasur in lockerer Verteilung aufgetragen und wie bei einer klassischen Wischtechnik mit einer Flächen-Streichbürste verschlichtet, so dass eine leicht wolkige Oberfläche entsteht. Zur Erhöhung der Strapazierfähigkeit der Rost-Oberfläche bietet sich ein Schutzüberzug mit einem farblosen Floc-Finish an. Die Innenraumgestaltung in Rost-Optik sorgt für ein besonderes Ambiente und außergewöhnliche Räume.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2010

Rost als Gestaltungselement

Imi-rost sind Verbundwerkstoffplatten der Firma H. Schubert, die standardmäßig aus einer 19 mm MDF-Platte, einer 3 mm dicken HDF-Platte beziehungsweise 0,8 mm HPL als Trägerplatte bestehen und mit...

mehr
Ausgabe 09/2017

Wie man mit Putz eine Rost-Optik herstellt

Zunächst wird der organische Oberputz „Stolit K“ im gewünschten Farbton (hier: SCS 32241) mit der Glätte­kelle aufgetragen und auf Kornstärke abgezogen. Wichtig ist, dass immer nur die Fläche...

mehr
Ausgabe 7-8/2014

Schieferoptik selbst gemacht

Mit Zero MagicTouch kann man Schieferoptiken bei Innen- und Außenwänden nachstellen, denn dieses Material ist für beide Bereiche einsetzbar. Allgemein kann die dekorative Spachtelmasse als...

mehr
Ausgabe 06/2013

Spiegelnde Decken im Moskauer Einkaufszentrum Tsvetnoy Central

Dank der Optik und lebendiger Effekte einer hochglänzenden, gehämmerten Decke der Lindner Deckensysteme gehört das siebenstöckige Einkaufszentrum Tsvetnoy Central Market im Zentrum von Moskau zu...

mehr
Ausgabe 11/2008

Putzsystem für helle Fassaden

Das Aquapanel-Putzsystem von Knauf Perlite bietet dem Handwerker für diese Anwendung ein abgestimmtes System aus Klebe- und Armiermörtel, Gewebe, Voranstrich sowie dem mineralischen Oberputz. Für...

mehr