Ziegelpreis verliehen
Mitte Februar wurde erstmals der Deutsche Ziegelpreis verliehen

Mitte Februar fand erstmalig die Verleihung des Deutschen Ziegelpreises im Haus der Architektur in München statt. In Kooperation mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), der Bayerischen Architektenkammer sowie weiteren Partnern und Sponsoren hatte das Ziegel Zentrum Süd e.V. (ZZS) den Deutschen Ziegelpreis mit einer Preissumme von insgesamt 20 000 Euro bundesweit ausgeschrieben. Die Jury wählte aus über 50 eingesandten Bauwerken, Gebäude aus Ziegel, die in erster Linie energetisch vorbildlich ausgeführt wurden sowie gestalterisch besonders überzeugten. In feierlichem Rahmen nahm Ministerialrat Hans-Dieter Hegner vom BMVBS gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden des ZZS, Johannes Edmüller, die Verleihung vor und überreichte den Hauptpreis, wie auch die beiden Nachwuchspreise und sechs Anerkennungen. Prof. Christine Remensperger, Architektin aus Stuttgart, erhielt den mit 5000 Euro dotierten Hauptpreis für ein unprätentiöses und doch nobles Wohnhaus in Stuttgart-Rotenberg.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-11

Knauf Award 2013 entschieden Mitte Oktober wurde der Knauf Award erstmals in Würzburg verliehen

Mit dem neu ins Leben gerufenen Knauf Award soll die planerische und handwerkliche Leistung von Architekten und ausführenden Betrieben an herausragenden Objekten gewürdigt werden. Mit der...

mehr