Fahrgerüste von Hymer-Steigtechnik sorgen für Sicherheit

Ob nah an der Wand, knapp über dem Boden oder hoch oben unter der Decke – Hymer-Steigtechnik bietet Fahrgerüste für unterschiedlichste Anforderungen. Das Programm umfasst 15 Fahrgerüsttypen. Sämtliche Ausstattungsmerkmale lassen sich dabei bis ins Detail anpassen. Und dies bei variablen Gerüsthöhen von überschaubaren 1,80 m bis stattliche 13 m. Teleskopierbare Ausleger und optional verfügbare Sicherheitsgeländer sorgen für Sicherheit. Höhenverstellbare Lenkrollen gleichen Bodenunebenheiten aus und ermöglichen den schnellen Einsatz auf Baustellen oder bei der Gebäuderenovierung. Sämtliche Fahrgerüste entsprechen der neuesten Fassung der Norm EN 1004. Entsprechend muss der Auf-, Ab- oder Umbau eines Fahrgerüsts ohne die Verwendung einer persönlichen Absturzausrüstung möglich sein. So verfügen die Fahrgerüste „7070“ und „7075“ über vorlaufende Sicherheitsgeländer (Advanced Safe-T). Diese lassen sich bereits vom Boden aus beziehungsweise von der darunter liegenden Plattform aus einhängen. Bei allen anderen Fahrgerüsten sorgt der Hymer-Lifter für maximale Sicherheit. Spezielle Greifstange, bei der die oberen Verstrebungen vom Boden oder der jeweils darunter liegenden Ebene eingehängt werden können.

Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG 

88239 Wangen

Tel.: 07522/700-0

info@hymer-alu.de

www.hymer-steigtechnik.de

x

Thematisch passende Artikel:

Hymer-Steigtechnik mit neuer Optik auf der A+A in Düsseldorf

Kostenloses Whitepaper zum Thema Leiterunfälle

Die Steigtechnikprofis von Hymer haben ihren Markenauftritt überarbeitet. Zur Weltleitmesse A+A Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz vom 26. bis 29. Oktober in Düsseldorf wird das neue Corporate...

mehr
Ausgabe 2020-7-8

Sprossenleitern TRBS-konform aufrüsten

Viele Profianwender aus Industrie und Bau nutzen Leitern nicht nur als Zugangsmittel zu höhergelegenen Orten. Häufig dient die Steigtechnik auch selbst als Arbeitsplatz. Mit Inkrafttreten der neuen...

mehr
Ausgabe 2014-1-2

Boden, Wand und Decke gleichzeitig

Mit dem selbstnivellierenden Kreuzlinien-Lot-Laser LAX 300 kann man Markierungen an Boden, Wand und Decke gleichzeitig anzeichnen. Die sehr hellen, feinen und sauberen Laserlinien haben eine sichtbare...

mehr
Ausgabe 2008-09

Zwei auf einer Arbeitsdiele

Die Günzburger Steigtechnik hat eine neue klappbare Arbeitsdiele aus Aluminium entwickelt, die nicht nur über eine äußerst stabile Konstruktion verfügt, sondern auch über eine besonders...

mehr

Aus der Günzburger Steigtechnik wird die Munk Group

Die Günzburger Steigtechnik GmbH macht sich fit für die Zukunft. Unter dem Dach der Munk Group gibt sich das Unternehmen jetzt eine noch klarer ausdifferenzierte Firmenstruktur und macht deutlich:...

mehr