Akustik-Deckensegel aus Holzwolle montieren

Akustik-Deckensegel aus Holzwolle lassen sich einfach, schnell und sicher montieren. Knauf AMF bietet mit „Heradesign Sonic modular“ und „element“ zwei Montagevarianten: die Montage an einer abgehängten Unterkonstruktion aus CD-Profilen und an Drahtseilen.

Mit den Akustik-Deckensegeln aus dem System „Heradesign Sonic“ von Knauf AMF lassen sich nicht nur die in großen Räumen typischen Geräuscheinflüsse durch Gespräche usw. senken, sondern durch die Holzwolle-Optik der Oberflächenstruktur und eine große Farbvielfalt auch gestalterisch Akzente setzen. Durch die Gestaltungsvielfalt des Systems lässt sich jedes Deckensegel exakt an die bauliche Situation und Einrichtung anpassen. Dafür stehen die Plattenformen mit unterschiedlichen seitlichen Aufkantungshöhen, die verschiedenen Varianten der Holzwollestruktur und ein nahezu unendliches Farbspektrum. In die Deckensegel-Konstruktion integrierbare Leuchten setzen zusätzliche Akzente. Der geringe technische und zeitliche Montageaufwand sorgt dafür, dass die Deckensegel auch bei laufendem Betrieb schnell und unkompliziert installiert werden können.

Zwei Montagevarianten: „modular“ und „element“

Bei der Montagevariante „modular“ werden die Abhänger in die Rohbaudecke gebohrt und daran die CD-Profile der Unterkonstruktion befestigt. Die Platten werden stumpf gestoßen und ausgefluchtet mit den Spezialschrauben des Herstellers an den Tragschienen befestigt. Bei den Kreuzfugen müssen die Handwerker eine erhöhte Genauigkeit bei der Verlegung walten lassen.

Bei der Montagevariante „element“ handelt es sich um einen fertigen Bausatz, der aus einem Akustikelemente und vier Seilabhängern besteht. Mitgeliefert wird eine Bohrschablone, mit deren Hilfe die Handwerker die Befestigungspunkte an der Rohbaudecke festlegen. Die Unterteile der Seilabhänger werden in die Decke gebohrt. An den Deckenelementen sind die Befestigungspunkte für die Seilabhänger bereits vorhanden. Nach dem Einfädeln der Drahtseile braucht der obere Teil der Abhänger nur noch auf das Unterteil an der Decke geschraubt zu werden. Und schon hängt das Akustikelemente an vier Seilen unter der Decke.

Autor

Stefan Lankl leitet den Bereich Corporate Communications der Firma Knauf AMF in Grafenau.

Im Internet finden Sie einen Film, der den Montageablauf der Akustik-De­cken­segel aus Holzwolle an einer Un­ter­konstruktion aus CD-Profilen und an vier Drahtseilen zeigt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Betont robust: Akustikdeckenplatten mit grober Holzwollestruktur

Mit einer Faserbreite von 3 mm betont die neue Akustikdeckenplatte Heradesign macro die typische Holzwollestruktur und damit das robuste Aussehen der Holzwolleleichtbauplatten. Vor allem in puncto...

mehr
Ausgabe 2015-04

Schön schnell still

Das neue Deckensegel Knauf „Cleaneo Up“ sorgt nicht nur für gute Akustik. Die oberflächenfertige, optisch ansprechende Bausatz-Lösung lässt sich zudem auch äußerst schnell und sauber...

mehr
Ausgabe 2011-05

Raumklima-Akustik-Decke

Mit der Cleaneo Akustik Decke mit Akustikputzträgerplatte von Knauf steht eine variable, anpassungsfähige und optisch ansprechende Deckengestaltung mit dem mineralischen fumi Akustikputz für eine...

mehr
Ausgabe 2013-06

St.-Ursula-Schule in Würzburg mit geschwungenen Deckensegeln

Beim Umbau der traditionsreichen St.-Ursula-Schule in Würzburg spielte die Raumakutstik eine ganz besondere Rolle. Denn: „Eine brillante Akustik ist essenziell für die Konzentration und das...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Akustik im Dokumentationszentrum Berliner Mauer verbessert

Als der Berliner Architekt Andreas Zerr von der Architekturgesellschaft ZHN den Auftrag erhielt, das Dokumentationszentrum Berliner Mauer zu modernisieren, stand er vor einer akustischen...

mehr