Das richtige Werkzeug für den Trockenbau

Die Sanierung ist für das Handwerk ein wachsender Markt. Hierfür bietet Festool passende Elektrowerkzeuge, die das Unternehmen gemeinsam mit dem Handwerk entwickelt hat – so auch für das vielfältige

Anwendungsfeld des Trockenbaus.

Die Sanierungen und das Bauen im Bestand umfasst mittlerweile zwei Drittel der durchgeführten Bauleistungen. Viele Handwerksbetriebe haben diese Chance erkannt und sich mit dem Sanieren und Renovieren von Gebäuden ein solides Standbein geschaffen, das auch in Krisenzeiten ein sicheres Einkommen bietet.

Sanierungsarbeiten erfordern noch mehr Flexibilität

Für den Handwerker bietet das Bauen im Bestand – im Vergleich zum Arbeiten am Neubau – jedoch auch eine Reihe von Herausforderungen. So sind die Arbeiten im Altbau häufig deutlich komplexer und vielseitiger, was die Planung und den Ablauf auf der Baustelle insgesamt schwieriger gestaltet. Um für diese Herausforderungen gerüstet zu sein, sollten Handwerker – besonders bei Sanierungsarbeiten – flexibel auf sich verändernde Situationen reagieren können. Eine gute Organisation und ein effizientes, sauberes Arbeiten sind dabei auf der Baustelle unerlässlich.

Effizientes und ordentliches Arbeiten lohnt sich

Um gerade den professionellen Handwerker bei diesen Aufgaben bestmöglich unterstützen zu können, arbeitet Festool bereits in der Entwicklungsphase eines neuen Elektrowerkzeugs intensiv mit Handwerksbetrieben der verschiedenen Gewerke zusammen. Mithilfe dieses Austausches entstehen Elektrowerkzeuge, die den hohen Anforderungen in der Sanierung gewachsen sind. So ist es für den Hersteller beispielsweise selbstverständlich, dass innerhalb des Absaugsystems Sauger und Maschine einfach zusammenpassen. Weiterhin lassen sich alle Geräte ordentlich und effizient in dem Ordnungssystem des Herstellers, so genannten Systainern, verstauen, miteinander koppeln und transportieren. Praktische Beispiele, wie Festool den Handwerker dabei unterstützt, flexibel, effizient und ordentlich zu arbeiten. Damit hinterlässt er während der Sanierung auch beim Kunden einen professionellen Eindruck.

Die richtigen Werkzeuge für den Trockenbau

Nahezu bei jeder Sanierung, bei der Wände versetzt oder neu gestaltet werden müssen, kommt der Trockenbau zum Einsatz. Die Hauptgründe dafür sind darin zu sehen, dass der Trockenbau sehr flexibel und zeitlich kompakt durchgeführt werden kann. Dadurch kann ohne lange Trocknungszeiten eine baldige Nutzung der neugestalteten Räumlichkeiten ermöglicht werden.

Ob beim Erstellen der Unterkonstruktion, dem Beplanken der Wände oder dem letzten Feinschliff: Festool unterstützt den Handwerker in jeder Phase eines Trockenbau-Projekts. Der kompakte Bohrhammer BHC 18 spielt beispielsweise seine ganze Stärke beim seriellen Befestigen der Ständerwerke am Mauerwerk aus. Mit 2,4 kg ist er der leichteste Bohrhammer seiner Klasse. Dank bürstenlosem EC-TEC Motor und 18V Lithium-Ionen Akku besitzt er auch die größte Ausbringungsmenge. Derselbe Akkupack wird auch vom Akku-Trockenbauschrauber DWC 18 verwendet. Dank Start/Stopp Automatik läuft dieser nur dann, wenn es wirklich gewünscht ist und das auch ohne Betätigung des Hauptschalters. Das spart Energie und reduziert den Lärmpegel auf der Baustelle.

Der Langhalsschleifer Planex besitzt die nötige Flexibilität für jede Trockenbauanwendung. Dank durchdachtem Stecksystem kann die Länge an verschiedene Raumgegebenheiten angepasst werden. In Verbindung mit dem Planex Sauger bildet er ein staubarmes System zum Erstellen hochwertiger Oberflächen im Trockenbau.

Abgerundet wird das Paket durch den Festool „Service-all-inclusive“. Die registrierten Geräte sind damit in der Werkstatt, im Fahrzeug und auf der Baustelle abgesichert. Die Leistungen, wie die 36-monatige Kostenschutzgarantie und der Diebstahlschutz, untermauern den Qualitätsanspruch des Herstellers und garantieren dem Handwerker eine hohe Investitionssicherheit.

Autorin

Silvia Pirro ist für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Firma Festool in Wendlingen zuständig.

Festool unterstützt den Handwerker vom Erstellen der Unterkonstruktion, über die Beplankung der Wände bis zum letzten Feinschliff

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06

Das richtige Werkzeug für die Badsanierung

Häufig konzentrieren sich Sanierungen auf einzelne Räume oder Flächen, während die anderen Gebäudeteile – auch während der Sanierungsphase – bewohnt bleiben. Dies trifft insbesondere auch auf...

mehr
Ausgabe 2015-03

Richtiges Werkzeug für die Bodensanierung

Im Laufe der Jahre muss ein Boden so einiges über sich ergehen lassen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er regelmäßig gepflegt und in größeren Intervallen auch ausgetauscht werden muss....

mehr
Ausgabe 2013-10

Akku-Trockenbauschrauber mit  Auto-Modus

Der neue Festool Akku-Trockenbauschrauber Duradrive DWC 18 mit bürstenlosem Motor garantiert eine besonders schnelle und komfortable Serienverschraubungen von Gipskartonplatten. Mit der...

mehr
Ausgabe 2011-03

Leichter schrauben im Trockenbau

Der leichte Akku-Trockenbauschrauber von Fein ist mit einem hochwertigem Lithium-Ionen-Akku mit langer Akku-Standzeit ausgestattet und besonders leistungsstark: Mit einer Akkuladung sind bis zu 1800...

mehr
Ausgabe 2015-1-2.

Das richtige Werkzeug fürs WDVS

Die Fassadensanierung nimmt bei der energetischen Sanierung von Gebäuden eine besondere Rolle ein. Um bei alten Gebäuden einen guten Dämmwert zu erzielen, muss dazu häufig eine dicke Schicht...

mehr