Deckenellipsen im Max-Planck-Institut in Göttingen

Im Frühjahr 2014 bezog das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) den nach Plänen des Büros Carpus+Partner in Göttingen errichteten Institutsneubau. Spektakulär gestalteten die Aachener Architekten die Decke im zweigeschossigen Foyer, in die drei große elliptische Felder mit unterschiedlichen Höhenniveaus eingeschnitten sind, die an die Planetenbahnen des Sonnensystems erinnern. Oberlichter im Zentrum der Ellipsenkonstruktionen symbolisieren jeweils die Sonne.

Da sich kein Punkt der eleganten Krümmungen mit üblichen Messzeugen ermitteln ließ, war die komplexe Deckenkonstruktion mit gewöhnlichem Aufwand nicht realisierbar. Ekkehard Scholz, Spezialist für komplexe Decken bei Knauf, beriet das ausführende Fachunternehmen Ruben Peter Ausbau aus Floh-Seligenthal und übergab das Projekt an seine Kollegen der Abteilung Sonderkalkulation und Objekte (SOKO) zur weiteren Ausarbeitung der Werk- und Montageplanung. Die Techniker unterteilten die Ellipsen in einzelne Plattenabschnitte und frästen die feinen Krümmungen Dank CNC-Steuerung auf den Millimeter genau heraus. Für die drei bis zu 8,70 m ausgedehnten Ellipsen wurden insgesamt 125 Gipsplattensegmente gefräst. Die meisten davon erhielten Verstärkungen aus ebenfalls elliptisch gefrästen GKB- und OSB-Streifen. Darüber hinaus wurde der von den Architekten vorgegebene Schallabsorptionsgrad von 80 Prozent mit Knauf Cleaneo Akustik Linear-Lochplatten des Typs 12/25 in Quadratlochung erreicht.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-05

Raumklima-Akustik-Decke

Mit der Cleaneo Akustik Decke mit Akustikputzträgerplatte von Knauf steht eine variable, anpassungsfähige und optisch ansprechende Deckengestaltung mit dem mineralischen fumi Akustikputz für eine...

mehr
Ausgabe 2015-04

Schön schnell still

Das neue Deckensegel Knauf „Cleaneo Up“ sorgt nicht nur für gute Akustik. Die oberflächenfertige, optisch ansprechende Bausatz-Lösung lässt sich zudem auch äußerst schnell und sauber...

mehr
Ausgabe 2018-09

„Cleaneo Classic“ erstezt „UFF“ -Falzfuge

Neue Knauf Cleaneo Classic Akustikplatte mit umlaufender Falzfuge

Die neue Falzfuge macht die „Cleaneo Classic“ Akustikplatte noch verarbeitungsfreundlicher. Die neue Kantenform, kurz UFF, ersetzt die bisherige FF Kante. Anders als bei der zweiseitigen Falzfuge,...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

Durch die quadratische Hülse geschraubt

Das Prinzip der „Cleaneo Caps“  von Knauf ist einfach: Akustikdecken werden nicht mehr durch die Platte verschraubt, sondern über eine Hülse, die in die Löcher der Akustikplatte gesteckt wird....

mehr
Ausgabe 2011-09

Akustikdecken spachtelfrei und schnell montiert

Die neue Metallhülse Cleaneo-Cap macht das aufwendige Spachteln von gelochten Akustikdecken überflüssig. Bereits mit dem Verschrauben der Platten sind so oberflächenfertige Decken möglich – und...

mehr