Gewölbte Holzkassettendecke als Baukastensystem

Das kreuzförmige Kirchenschiff der 2012 fertig gestellten Kirche St. Maria Verkündigung in Schramberg wird von einer gewölbten Holzkassettendecke überspannt. Marcus Heumesser, Holz- und Bautechniker, erhielt den Auftrag, die Decke zu planen. Rund sechs Tonnen schwer sind die Eichenteile, aus denen sich das Holzgewölbe zusammensetzt. 314 Rahmenteile aus massivem Eichenholz und 160 Füllungen hängen an gebogenen, verdeckten Stahlträgern zusammengesetzt aus 423 m Formstahl. Der Planungs- und Montageaufwand hierfür war gewaltig. Kein Wunder, dachte sich der Konstrukteur, dass heute nur so selten gewölbte Kassettendecken gebaut werden.

Nach Abschluss des Schramberger Projekts beschäftigte Marcus Heumesser daher die Frage: Lässt sich eine gewölbte Holz-Kassettendecke nicht so konstruieren, dass sie heute am Markt mithalten kann. Weniger Einzelteile und eine schnellere Montage waren sein Ziel. Er ersetzte die Träger aus Formstahl durch eine Konstruktion, bei der die sichtbaren Holzbalken die Last abtragen. Doch dabei blieb Heumesser nicht stehen. Die Seitenkapellen der Marienkirche in Schramberg waren schmäler als das Mittelschiff. Darum hatten die Decken unterschiedliche Radien und wurden aus entsprechend unterschiedlichen Einzelteilen zusammengesetzt. Zudem sollte die Montagezeit erheblich verkürt werden.

Das Ergebnis seiner Überlegungen ist ein Baukastensystem für gewölbte Unterdecken. Dieses kommt ohne aufwendige Unterkonstruktion aus und verwendet nur wenige und ausschließlich rechtwinklige Bauteile. Der besondere Clou: Die Bauteile sind von der Intensität der Wölbung unabhängig. Die Montage ist einfach und mit geringem Personaleinsatz zu bewältigen. Die Füllungen können fast beliebig gestaltet werden und auch aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen. Dieses Deckensystem ließ Heumesser sich als Gebrauchsmuster schützen. Jetzt sucht er nach Innenausbauern, die Interesse an einem solchen Baukastensystem haben.

Weitere Informationen bei der Esdra UG und im Internet unter www.holzgewoelbe.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2021

Fraunhofer-Institut entwickelt Deckensystem mit Holzschaum als Dämmung

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, präsentiert zukunftsorientierte Anwendungen für nachwachsende Rohstoffe. In einem innovativen Deckensystem ersetzten die...

mehr
Ausgabe 04/2019

Akustische Sanierung der St. Michael Kirche in Waldaschaff

1972 erhielt die neoromanische Kirche St. Michael in Waldaschaff bei Aschaffenburg einen Anbau, der direkt an das Kirchenschiff anschlie?t und fortan den Altarraum beherbergt

Seit 1972 ergänzt hier ein Anbau die katholische Kirche St. Michael. Ungewöhnlich ist, dass der Neubau direkt an den dreischiffigen, neoromanischen Sakral­bau aus dem Jahre 1893 anschließt und...

mehr
Ausgabe 11/2008

Gotische Bücherstube Umnutzung der Jakobikirche in Mühlhausen zur Bibliothek

Schon seit 1831 war die Jakobikirche nicht mehr für den Gottesdienst genutzt worden. Nachdem 1937 das Ansinnen der NSDAP, in der Kirche eine „nationalsozialistische Weihehalle“ einzurichten, noch...

mehr
Ausgabe 11/2013

Sanierungsarbeiten in der Bamberger Kirche „Obere Pfarre“

„Obere Pfarre“ wird die Bamberger Kirche „Unsere Liebe Frau“ im Volksmund genannt. Die gotische Marienkirche gehört zu den vielen Sehenswürdigkeiten der seit 1993 zum Weltkulturerbe zählenden...

mehr
Ausgabe 09/2013

Kirche wird Passivhaus Die erste auf Passivhausnieveau sanierte Kirche der Welt steht in Heinsberg

Der Evangelischen Kirchengemeinde Heinsberg ging es wie vielen anderen Gemeinden auch: Die veränderten Strukturen machten es notwendig, die Zahl und die Nutzungen ihrer Gebäude zu überdenken. Neuer...

mehr