Innendämmung für Industriedenkmal in Oldenburg

In Oldenburg suchte man nach einer neuen Nutzung für eine alte Fleischwarenfabrik aus den 1920er Jahren. Rund 25 Jahre stand die imposante Industrieanlage teilweise leer, nachdem die industrielle Nutzung Ende der 1980er Jahre an einen anderen Standort verlagert wurde. Die Alte Fleischwarenfabrik hat eine wechselvolle bauliche Geschichte hinter sich, erlebte An- und Umbauten und im Zweiten Weltkrieg etliche Bombenschäden. Heute befinden sich im historischen Gebäude städtische Behörden. Innerhalb von drei Jahren wurde der denkmalgeschützte Teil der Fabrik umgebaut und energetisch saniert: der historische Wasserturm mit dem Kesselhaus und der Maschinenhalle beherbergt seit dem letzten Jahr ein Tagungs- und Eventcenter mit einer öffentlichen Kantine. Zudem wurde in der Laterne des charakteristischen Wasserturms ein Begegnungsraum für Wirtschaft und Wissenschaft untergebracht. Eine Wärmedämmung an der Außenseite kam aufgrund der denkmalgeschützten Klinkerfassade nicht in Betracht. Auf eine Dämmung sollte aber trotzdem nicht verzichtet werden. Als Lösung bot sich daher die Innendämmung an. So verarbeiteten die Handwerker auf insgesamt über 2500 m2 Außenwandfläche die Masterclima Kalziumsilikatplatte von redstone, mit der eine effektive Wärmedämmung ebenso gewährleistet wird wie eine Schimmelpilzvorbeugung und Feuchteregulierung. Die Verarbeitung erfolgt durch direktes Aufkleben auf die Wand. Einen Tag nach Einbau kann die Oberfläche gestaltet werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06

Sortiment für Innendämmung

Bei Baudenkmälern mit kulturträchtiger Fassade, Stuckfassaden oder Fachwerkgebäuden bietet eine Innendämmung die perfekte Lösung: Die Außenwände werden nicht angetastet; zudem lassen sich...

mehr
Ausgabe 2008-12

Spritzbare Innendämmung

Auf der BAU zeigt Isocell die neueste Entwicklung in Sachen Innendämmung ohne Dampfbremse: Renocell, eine Wärmedämmung, die speziell für Alt­bauten entwickelt wurde. Wenn zum Beispiel bei...

mehr
Ausgabe 2013-03

Zweiter internationaler Innendämmkongress im April in Dresden

Nach dem Auftakt mit mehr als 300 Teilnehmern im Jahr 2011 lädt das Institut für Bauklimatik der TU Dresden in Zu- sammenarbeit mit der Bernhard- Remmers-Akademie zum zweiten Internationalen...

mehr
Ausgabe 2010-05

Erstes denkmalgeschütztes Null-Heizkostenhaus Europas

In Schwetzingen wurde der alte Gründerzeitbahnhof zum ersten denkmalgeschützten Null-Heizkostenhaus in Europa umgebaut. Möglich wurde dies durch eine Innendämmung mit Ytong Multipor...

mehr
Ausgabe 2008-09

Innendämmung für Direktputzauftrag

Wenn zum Beispiel aus Gründen der Denkmalpflege für ein Gebäude nur eine Innendämmung in Frage kommt, müssen Architekten und Handwerker ein besonderes Augenmerk auf die bauphysikalischen...

mehr