Klinikerweiterung mit Passivhausstandard in der Gebäudehülle

Vor fünf Jahren hat im Wald-Michelbacher Ortsteil Siedelsbrunn das Gesundheitszentrum sysTelios eröffnet – eine Privatklinik für Psychotherapie. Die große Nachfrage machte bald eine Erweiterung um zwei zusätzliche Häuser notwendig, die im Winter 2011/2012 abgeschlossen werden konnte. Insgesamt verfügt die Privatklinik nun über 111 Zimmer, die sich die Bewohner für die Dauer ihres Aufenthalts individuell einrichten können. Großen Wert legte der Klinikbetreiber auf die Fortführung seines ganzheitlichen Ansatzes aus der Therapie auch in der Architektur seiner Gebäude: Das Gesundheitszentrum im Grünen sollte selbst auch ein „Green Building“ werden. Die Klinik ist für die Pilotphase des neuen Nutzungsprofils „Gesundheitsbauten“ bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an­gemeldet und wird nach Abschluss des Zertifizierungsprozesses einer der ersten Gesundheitsbauten mit DGNB-Siegel in Deutschland sein.

Ein wichtiger Baustein für die Nachhaltigkeit der Gebäude ist die Dämmung. Schon als der Ursprungsbau, ein ehemaliges Hotel, 2007 zu einer modernen Klinik aufgerüstet wurde, war Caparol Lieferant des WDVS. Nun stattete der Malerbetrieb Andreas Müller aus Grasellenbach weitere 2500 m2 Fassadenfläche mit den Polystyrol-Hartschaumplatten des Herstellers in Dämmstoffdicken zwischen 20 und 24 cm aus. In der Gebäudehülle erreichen die neuen Klinikbauten den Passivhausstandard.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03

Erstes WDVS aus Hanffasern

Caparol präsentiert das erste WDVS mit einer Dämmplatte aus natürlichen Hanffasern. Neben besten bauphysikali­schen Eigenschaften und effektiver Wärmedämmung überzeugen vor allem die regionale,...

mehr
Ausgabe 2009-04

CarboNit-verstärktes WDVS

Seit zwei Jahren setzt Caparol zum Schutz von gedämmten Fassaden auf Carbon- beziehungsweise Kohlenstofffasern. Genau genommen handelt es sich um eine Matrix, die zumeist aus mehreren Lagen besteht....

mehr
Ausgabe 2018-7-8

Erweiterung eines Einfamilienhauses aus den 1920er Jahren in Stuttgart

Der Kontrast aus Schwarz und Weiß ­unterstreicht die Verknüpfung von Alt und Neu: In Stuttgart haben die Architekten Thilo und Katrin Holzer ein Einfamilienhaus aus den 1920er-Jahren um einen...

mehr
Ausgabe 2011-03

WDVS-Aufdoppelung

Mit der Baumit onTop Fassade können vorhandene WDV-Systeme problemlos auf den heutigen Stand der Technik gebracht werden. Das vorhandene System erfüllt weiterhin seine Aufgabe und dient dazu als...

mehr
Ausgabe 2010-12

Glasmosaik auf WDVS – Stadtvillen in Ludwigshafen

Zum Mannheimer Schloss auf Kurpfälzer Seite wurde in Ludwigshafen am Rhein vis-à-vis ein erfrischendes Kontrastprogramm geschaffen: Auf einem ehemaligen Industriegelände stehen seit 2009 drei...

mehr