Konvent 2010 „Baukultur des Öffentlichen“

Um für Baukultur ein gesellschaftliches Bewusstsein zu schaffen, setzt die Bundesstiftung Baukultur den öffentlichen Raum auf die Agenda ihres Konvents 2010 am 16. und 17. April in der Zeche Zollverein in Essen. Diskutiert werden soll zum Thema „Baukultur des Öffentlichen“, in dem beispielhafte Projekte aus Bildung, Freiraum und Verkehr mit dem Ziel erörtert werden, sich über notwendige baukulturelle Stan­dards der von uns allen gemeinschaftlich genutzten Orte zu vereinbaren. Der Konvent 2010 wird am Vormittag von namhaften Vertretern der Politik aus Bund und Ländern sowie Prof. Michael Braum, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundes­stiftung Baukultur, eröffnet. „Wir wollen die Baukultur des Öffentlichen als gestalterische Herausforderung und gesellschaftliche Verpflichtung in den Fokus der politischen Aufmerksamkeit und des öffentlichen Interesses rücken,“ macht Prof. Michael Braum die Zielsetzung des Konvents deutlich. In Bochum, Gelsenkirchen und Essen wird sich die Bundesstiftung Baukultur vor Ort mit drei ausgewählten Brennpunkten der Baukultur öffentlich auseinandersetzen. Die Stiftung verfolgt dabei das Ziel, die Verantwortung der öffentlichen Hand und die anstehenden Aufgaben am konkreten Fall zu vermitteln. Weitere Infos unter www.bundesstiftung-baukultur.de und www.baukultur-konvent2010.de

Konvent-Programm

Hier finden Sie das Programm zum Konvent als PDF

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Bundesstiftung Baukultur feiert Richtfest

Nach sechsmonatiger Bauzeit feierte die Bundesstiftung Baukultur Anfang Juli Richtfest für ihren Hauptsitz an der Schiffbauergasse 3 in Potsdam. Der Bau wird durch die Landeshauptstadt Potsdam, das...

mehr
Ausgabe 2010-03

Netzwerkkampagne bauTraum

Anfang Februar ist die bundesweite Netzwerkkampagne bauTraum zum Thema „Baukultur und Schule“ mit einer Eröffnungsveranstaltung und einem Aktionstag für 250 Kinder und Jugendliche in Naumburg...

mehr