Rationelle Innenwände

Mit Porit Schnellbau-Elementen lassen sich geschosshohe, nichttragende Innenwände in tapezierfähiger Oberflächenqualität erstellen. Aufgrund des geringen Gewichts tragen die Schnellbau-Elemente zu einer flexiblen Grundrissgestaltung bei. Die in den Wanddicken von 70 oder 100 mm verfügbaren Elemente sind variabel in Höhen von 2400 bis 3000 mm oder auf Anfrage auch höher lieferbar. Außerdem überzeugen die Schnellbau-Elemente auch beim Schallschutz. Durch die Porenstruktur kommt es zu einer höheren inneren Dämpfung. Die Porit-Elemente sind darüber hinaus nicht brennbar und damit der Baustoffklasse A1 zugeordnet. So lassen sich raumabschließende Wände in 100 mm Dicke in der Feuerwiderstandsklasse F 90-A errichten. Aufgrund ihrer hohen Feuchtebeständigkeit sind sie auch in Feuchträumen einsetzbar. Maßgenauigkeit sowie ebene und glatte Elementoberflächen ermöglichen zudem eine direkte Verlegung von Fliesen.

Porit GmbH
63110 Rodgau
Tel.: 06106/2809-99
Fax: 06106/2809-99
kontakt@porit.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2008

Ausgleichsschüttung

Die Ausgleichsschüttung von Porit besteht aus mineralischem Porenbetongranulat mit einer Wärmeleitzahl von ?R?=?0,09?W/mK. Aufgrund der Korngröße von 0,2 bis 4?mm, der rauen Kornoberfläche und...

mehr
Ausgabe 03/2015

Hohe Rohdichte für mehr Ruhe

Dank der hohen Rohdichte bieten die Kalksandsteine von Unika sehr gute Schalldämmwerte beim Mauerwerk. Neben KS-Planelementen lassen sich auch mit den bewährten „KS-R“ Plansteinen in RDK 2,0 die...

mehr
Ausgabe 7-8/2017

Leuchtende Wände

Mit „Valpaint Magic Light“ lassen sich Innenwände in der Dunkelheit zum Leuchten bringen. „Magic Light“ absorbiert sowohl künstliches als auch Tageslicht und gibt es bei Dunkelheit wieder ab....

mehr