Trennwanddämmung für Leipziger Villa

Im aufgesetzten Penthouse der in Leipzig nach Plänen des Büros August­in+Im­kamp massiv errichteten Villa wird der Grundriss von Trockenbauwänden unterteilt, bei denen die weiße Pure 40 PN Trennwandplatte vor Ursa nicht nur für einen guten Schall- und Brandschutz, sondern auch für eine hervorragende Innenraumluftqualität sorgt.  Die in der Leipziger Schwägrichenstraße im vergangenen Jahr neu erbaute Villa steht auf einem Grundstück der Verlegerfamilie Reclam.  Im klar gegliederten, fünfgeschossigen Mehrfamilienwohnhaus befinden sich 12 Wohnungen unterschiedlicher Größe von 78 m2 bis 270 m2. Während das Penthouse als Staffelgeschoss den krö­nen­den Abschluss bildet, wurde im Untergeschoss neben Tech­nik- und Kellerräumen auch eine Tiefgarage mit 15 Pkw-Stell­plät­zen ange­ord­net.

Konstruktiv besteht das als KFW70 Energiesparhaus an­ge­legte Gebäude aus einer Kombination aus tra­gen­den Stahl­beton­wän­den und Mauerwerk in Kalk­sand­stein und Porenbeton. Fertigbetondecken schließen die ein­zel­nen Geschosse ab. Um das zentrale Treppenhaus und den Aufzugschacht sind, je nach Geschoss, drei oder zwei Wohnungen angeordnet worden. Als Penthouse fasst das Dach­geschoss nur eine Woh­nung. Zur Um­setzung von flexiblen Grund­ris­sen innerhalb der Wohn­ein­heiten wurden hier alle Zim­mer­­trennwände in Trocken­bau­weise ausgeführt.

Für die Trockenbauarbeiten beauftragte man die Firma René Zimmermann Trockenbau aus Leipzig. Alle Raum­trenn­wän­de erstellten die Mitarbeiter des Leipziger Betriebs als Metallständerwand aus CW-Pro­fi­len 75/125, die sie beidseitig dop­pelt mit 12,5 mm dicken Gipskartonplatten beplankten. Zu deren Dämmung kam die weiße Pure 40 PN Trennwandplatte vor Ursa Deutschland zum Einsatz. Damit lassen sich neben der schalldämmenden Wirkung vor allem die Anforderungen an den Brandschutz zwischen benachbarten Räumen einwandfrei erfüllen. Zudem garantiert die nach Eurofins mit Gold zertifizierte Trennwandplatte den höchs­ten freiwilligen Standard in Sachen Innen­raum­luftqualität, was wiederum am umweltfreundlichen Acryl­bin­demittel auf Wasserbasis liegt. Zudem ist der nahezu staub­­freie Dämmstoff geruchsneutral und liefert ein sauberes Ver­ar­bei­tungs­er­gebnis.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-7-8

Blauer Engel für Innendämmung

Das Innendämmsystem Ursa Click gibt es nun in der WLG 032 auch mit der Mineralwolle PureOne. Damit wird bei geringer Dämmdicke höchste Energieeinsparung erzielt – und das mit einer gesundheitlich...

mehr
Ausgabe 2011-01-02

Weißer Hochleistungsdämmstoff

Wie in bauhandwerk 12/2009 auf Seite 51 bereits angekündigt, ist der neue Dämmstoff PureOne von Ursa seit Anfang Februar 2010 erhältlich. Der neue Dämmstoff der WLG 035 ist sehr weich, nicht...

mehr
Ausgabe 2009-12

Eisbärweiße Wolle

Am 1. Februar 2010 fällt der Vorhang für die Premiere des neuen Dämmstoffs „PureOne“ von Ursa Deutschland. Wir von der bauhandwerk-Redaktion sind zumindest sehr gespannt: Rein, weiß, weich,...

mehr
Ausgabe 2013-10

Mehrlagig verlegte Dämmplatten

Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) in Berlin hat die Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Z-23.34-1493 für die hochdruckfesten extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten Ursa XPS D N-V-L...

mehr
Ausgabe 2008-09

5. Leipziger Messeakademie widmet sich dem Mehrgenerationenhaus

Wie macht man aus einem denkmalgeschützten Schwimmbad im Dresdener Stadtteil Pieschen ein Mehrgenerationenhaus? Diese kniff-lige Aufgabe und die damit verbundene planerische Herausforderung reizte 70...

mehr