Umbau eines Herrenhauses aus den 1960er Jahren

Am Rande des Ruhrgebiets ist die Umwandlung eines in den 1960er Jahren erbauten Herrenhauses in eine moderne Villa gelungen. Verantwortlich für die geglückte Metamorphose ist das Architekturbüro Frielinghaus Schüren aus Witten. Ihr Entwurf kombiniert Energieeffizienz mit zeitgemäßen Wohnanforderungen. Für letzte galt es, ein offenes Raumkonzept zu realisieren. So entwickelten die Architekten die Idee einer offenen Erweiterung des Wohn- und Essbereiches zum parkähnlichen Garten. Die Wahl fiel auf zwei Glas-Faltwände des Systems SL 82, die eine variable und großzügige Öffnung der gesamten Südfassade über 10 m ermöglichen. Die wärmegedämmte Verglasung von Solarlux zeichnet sich durch eine flächenbündige Ganzglasoptik an der Außenseite aus, die mit profilüberdeckendem Stufenglas erreicht wird. Durch eine transparente Glasecke aus einem schmalen Festelement in der Front sowie einem großen Festelement an der Seite erhält das Gebäude Leichtigkeit.