Zweischalige Umfassungszarge

Leichbauwände müssen viele Funktionen erfüllen. Die darin eingebauten Tür auch. Für Feuer-, Mehrzweck- und Sicherheitstüren bis WK2 bietet Hörmann nun eine zweischalige Umfassungszarge mit Maulweiten von 100 bis 145 mm an, die eine unsichtbare Montage erlaubt.

Bisher waren die geschlossenen Stahltüren von Hörmann mit Eck-, Block- und Ergänzungs- oder einteiligen Umfassungszargen erhältlich. Mit der neuen Zarge bietet der Hersteller von Feuer- und Rauchschutzabschlüssen nun eine Lösung, die sich für Leichtbauwände ebenso gut wie für Bestandsbauten oder den nachträglichen Einbau eignet und zugleich hohen optischen Ansprüchen gerecht wird.

Mit der neuen zweischaligen Umfassungszarge ist eine Montage der Zarge ohne sichtbare Befestigungspunkte möglich. Die beiden Profile der Zarge werden im Falz verschraubt, die Schraubköpfe später von der Zargendichtung verdeckt. So ist die neue Zarge optisch durchgängig. Sie lässt sich zudem in wenigen Schritten schnell montieren. Zunächst wird die erste Schale auf der Bandseite in die Öffnung gestellt, ausgerichtet und die werkseitig angeschweißten Anker in die Wand verdübelt. Hierbei kann die Dichtungsanlage bereits überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Gerade bei Türen mit Rauchschutz- und Schallschutzanforderung ist dies ein großer Vorteil. Anschließend wird die zweite Schale auf der Bandgegenseite eingeschoben und verschraubt. Müssen Tür und Zargen Brandschutzanforderungen gerecht werden, muss die Zarge mit Mörtel hinterfüllt oder mit Mineralwolle ausgekleidet werden. Hier liefert Hörmann auf Wunsch passende Formteile mit.

Die neue Zarge ist mit Maulweiten von 100 bis 450 mm erhältlich, der Zargenspiegel der Schließfläche kann mit 30 oder 76 mm gewählt werden. Sie eignet sich für Feuer-, Mehrzweck- und Sicherheitstüren bis WK2 (H3, RS55, D45, D55 beziehungsweise E45, E55) und kann in Mauerwerk, Sichtbeton oder F90-A Stahlständerwerk eingebaut werden.

Die zweischalige Umfassungszarge erlaubt eine unsichtbare Montage

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09

Einsatzmöglichkeiten für Stahlfutterzarge erweitert

Bislang nur von Holzzargen bekannt, gleicht die Stahlfutterzarge „VarioFix“ von Hörmann Wandtoleranzen bis zu 20 mm ohne sichtbaren Umbug aus, lässt sich so einfach wie eine Holzzarge montieren...

mehr
Ausgabe 2009-12

Zarge mit Mineralwollhinterfüllung

Mit einer neuen Eckzarge wird die Montage von Zargen für Multifunktionstüren von Hörmann sauberer, effizienter und einfacher. Sie ist werkseitig mit Mineralwolle hinterfüttert und erspart das...

mehr
Ausgabe 2019-1-2

DryTec Blockzargen von Hörmann ermöglichen vollständige Flächenbündigkeit für harmonische Türansicht

Als architektonisch hochwertige Türlösung im Objektbau, mit beidseitiger Flächenbündigkeit von Türblatt und Zarge, bietet sich die Kombination einer Hörmann „DryTec Blockzarge 62/55...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Brandschutztüren richtig montieren

Jeder Hersteller ist dazu verpflichtet, bei Auslieferung eines Brandschutzelementes eine Einbauanleitung beizulegen. Aus ihr sind für jede Einbausituation der korrekte Bauanschluss und die...

mehr
Ausgabe 2019-05

ThermoPlan Hybrid: Haustür aus einer Aluminium-Edelstahl-Kombination

Die Haustür „ThermoPlan Hybrid“ zeichnet sich durch eine beidseitige Flächenbündigkeit des Türblatts zur Zarge aus und ist besonders robust und witterungsbeständig. Eine Vielzahl an...

mehr