Brillux setzt bei Fachkräftesuche auf TikTok-Dreh

Contentproduktion zur Nachwuchsgewinnung

Die Nachwuchsinitiative „Deine Zukunft ist bunt“ von Brillux ist ständig auf der Suche nach aktuellen Social-Media-Trends, um sie in spannenden Content mit Bezug zum Maler- und Stuckateurhandwerk zu verwandeln. Das Ziel: Jugendliche für den Beruf zu begeistern. Dafür trafen sich in den Woodland Studios bei Hamburg drei Auszubildende und eine bekannte TikTok-Größe zu einem besonderen Dreh.

Drei Tage lang drehte sich alles um Social-Media-Content. TikTok-Star Kati (l.) sorgt für Spaß.
Foto: Brillux

Drei Tage lang drehte sich alles um Social-Media-Content. TikTok-Star Kati (l.) sorgt für Spaß.
Foto: Brillux
Ob Instagram, TikTok oder YouTube Shorts: Die Initiative „Deine Zukunft ist bunt“ ist mit ihrem Account @deinezukunftistbunt auf allen Kanälen aktiv. „Das Ziel ist Sichtbarkeit. Wir wollen das Handwerk noch mehr in das Sichtfeld des Nachwuchses rücken und so dafür sorgen, dass Malerbetriebe mehr Bewerbungen bekommen. Das gelingt nur, wenn wir die Jugendlichen dort erreichen, wo sie sich aufhalten – im Netz“, erklärt Projektmanager Tobias Lammers die Idee.
 
Drei Tage Einsatz, ganz viel Spaß: Die Auszubildenden Lena Belz aus Köln, Finn Hansen aus Rendsburg und Matti Schlender aus Lüneburg standen für die neueste Produktion in den Woodland Studios bei Hamburg vor der Kamera. „Jeder zwischen 13 und 30 nutzt heute Social Media. Du kriegst die Leute genau da“, sagte Finn Hansen. Der 20-Jährige war zum ersten Mal dabei: „Als ich die Anfrage von ,Deine Zukunft ist bunt‘ bekam, habe ich mir natürlich erst mal genau angeguckt, was die alles machen. Es ist echt beeindruckend, welche Reichweite die Accounts der Nachwuchsinitiative haben.“
 
Lustiges Battle: TikTok-Star Kati (l.) und Auszubildende Lena wickeln Klebeband um die Wette.
Foto: Brillux
Lustiges Battle: TikTok-Star Kati (l.) und Auszubildende Lena wickeln Klebeband um die Wette.
Foto: Brillux

In mehreren Challenges traten die Auszubildenden gegen Katharina Xenia Rohde an. Sie kommt nicht aus dem Handwerk, weiß dafür aber ganz genau, was bei der Zielgruppe zwischen 14 und 17 Jahren ankommt. Mit ihrem Account @tutorialsbykati erreicht sie über 1,6 Mio. TikTok-Follower. Per Livestream verfolgten ihre Fans bereits während des Drehs gespannt, wie sich die 23-Jährige Malerkleidung überstreifte und versuchte, einen Fachbegriff aus dem Malerhandwerk zu erklären. Von der Zusammenarbeit mit Brillux zeigte sie sich begeistert. „Es ist nicht selbstverständlich, dass die Social-Media-Konzepte so gut durchdacht sind. Und vor allem sind sie auch wirklich lustig. Das ist echt eine Kunst.“
 
Lacher für den guten Zweck: Der maßgeschneiderte Video-Content ist für die Initiative „Deine Zukunft ist bunt“ ein wichtiges Instrument, um viele Jugendliche zu erreichen und dem Nachwuchsmangel so aktiv entgegenzuwirken. Die Zahlen sprechen leider für sich: Wollten im Jahr 2003 noch etwa 34.000 Jugendliche Maler/-innen und Lackierer/-innen werden, waren es 2022 nur noch rund 15.711 (Quelle: Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), Lehrlingsbestand nach Ausbildungsberufen 2020).

Thematisch passende Artikel:

Brillux erweitert Nachwuchsinitiative um weitere digitale Bausteine

So sollen Kontaktmöglichkeiten zwischen ihnen und ausbildenden Betrieben geschaffen werden, teilt das Unternehmen mit Sitz in Münster mit. Die Kommunikation mit der nächsten Azubi-Generation werde...

mehr
11/2016

Deine Zukunft ist bunt

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung im...

mehr

Plakative Werbung fürs Malerhandwerk

„Fachleute aus dem Malerhandwerk können mehr als weiße Wände: Sie können Räume, und dies sogar im Außenraum“, sagt Carsten Mensinger. „Wir hätten uns keine bessere Aktionsfläche vorstellen...

mehr

Es wird bunt auf Deutschlands Straßen

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung zu...

mehr

Es wird bunt auf Deutschlands Straßen

Die Berufe Maler und Lackierer zählen zu den kreativsten Berufen des Handwerks. Und doch klagen viele Betriebe über nicht besetzte Ausbildungsplätze. Um junge Menschen für eine Ausbildung zu...

mehr