Neue ABG für F30-B fermacell-Wandkonstruktionen

Mehr als 30 neue Lösungen für den Holzbau

Mit der allgemeinen Bauartgenehmigung (aBG) zur Errichtung von tragenden Wänden in Holztafelbauweise der Feuerwiderstandsklasse F30-B (Z-19.32-2359) von James Hardie erhalten Holzbauer, Planer und Investoren ein hohes Maß an Ausführungssicherheit. Insgesamt sind damit über 30 fermacell-Wandkonstruktionen nachgewiesen, heißt es aus dem Düsseldorfer Unternehmen. Gleichzeitig werden durch die aBG auch Details und Anschlüsse für den Holzbau geregelt.

Bei Betrachtung des mehrgeschossigen Wohnungsbaus in Deutschland fällt auf, dass nahezu 75 Prozent der mehrgeschossigen Bauten der Gebäudeklasse 3 entsprechen. In dieser Gebäudeklasse müssen tragende Außen- und Innenwandkonstruktionen in Holztafelbauweise der Feuerwiderstandsklasse F30-B nach DIN 4102-21 entsprechen. Von James Hardie gibt es jetzt eine allgemeine Bauartgenehmigung (aBG) zur Errichtung von tragenden Wänden in Holztafelbauweise der Feuerwiderstandsklasse F30-B (Z-19.32-2359). „Damit bietet der Hersteller von fermacell-Gipsfaser-Platten sowie Fassadenplatten aus Faserzement dem Holzbau Möglichkeiten der Nachweisführung in einem Dokument, die bisher so nicht verfügbar sind“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die neue ABG umfasst Lösungen für folgende F30-B Wandkonstruktionen:

Innenwände mit fermacell-Gipsfaser-Platten sowie fermacell-Powerpanel H2O (Einfachständerwände)

Innenwände als Doppelständerwände

Außenwände mit fermacell-Powerpanel HD

Außenwände mit fermacell-Gipsfaser-Platten und Wetterschutzsystem

Außenwände mit fermacell-Gipsfaser-Platten und Holzweichfasersystemen

Zusätzlich sind in der aBG Lösungen für Details verschiedener Einbausituationen definiert. Hierunter fallen unter anderem Wand-/Deckenanschlüsse, Wand-Wandanschlüsse, Elementstöße, Eckausbildungen oder der Einbau von Fenstern. Bei Dämmstoffen haben Planer und Verarbeiter die Wahl zwischen Mineralwolle (Glaswolle / Steinwolle) und Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen, wie zum Beispiel Holzweichfaserdämmstoffe beziehungsweise Zellulosedämmstoffe. Auch die Anordnung ergänzender Schichten in der Konstruktion wie Holzwerkstoffplatten oder zusätzliche Unterkonstruktionen sind über die Bauartgenehmigung geregelt.

Die neuen Lösungen sind zusammenfassend in der Konstruktionsübersicht „fermacell und „James Hardie Konstruktionen“ - die als PDF auf der homepage fermacell.de zum Download zur Verfügung steht - enthalten. (bhw/ela)

Thematisch passende Artikel:

2020-12

Bauartgenehmigung für Gebäudeabschlusswände in Trockenbauweise

„Fermacell“ Gipsfaser-Platten verfügen über eine Allgemeine Bauartgenehmigung für Gebäudeabschlusswände (F90-B außen/F30-B innen). Diese beziehen sich auf insgesamt 18 verschiedene...

mehr
2019-7-8

Brandschutz durch Unterdecke

Für den baulichen Brandschutz bietet James Hardie eine neue Unterdecke mit „Aestuver“ Brandschutzplatten („2S31AE Aestuver“ Unterdecke), die sowohl bei Brandbeanspruchung der Deckenunterseite als...

mehr
2021-10

15 mm dünne Brandschutzplatten von James Hardie Europe

Die europäische Zulassung für „Aestuver“_Brandschutzplatten wurde durch die brandschutztechnische Ertüchtigung von Stahlbetonbauteilen erweitert. Damit liegt eine in Deutschland und Europa direkt...

mehr

Badausbau mit Trockenestrich – Online-Show von James Hardie Europe und Sopro

Handwerk hat immer noch goldenen Boden. Trotz der Corona-Krise sind die Auftragsbücher voll. Offensichtlich nutzen viele Bauherren und Investoren die Gelegenheit zur Renovierung. Ganz vorne dabei ist...

mehr