Normgerechte Komplettlösung zur wasserdichten Einbindung von Dusch- und Badewannen

Dusch- und Badewannen in den unterschiedlichsten Einbausituationen sind Bestandteil nahezu jedes Badezimmers. Die Abdichtungsarbeiten im Bereich der Wanne sorgten in der Vergangenheit für Verun­sicherung bei Handwerkern. Die neue DIN 18 534 schafft hinsichtlich dieser Problematik klare Fakten.

Dusch- und Badewanne müssen in das Abdichtungskonzept des Raumes mit einbezogen und schon in der Planung berücksichtigt werden. Für eine erfolgreiche Ausführung der Abdichtungsarbeiten müssen alle beteiligten Gewerke koordiniert werden.

Genormte Verbundabdichtungen

Die Einbindung der Dusch- oder Badewanne mit Wannendichtbändern an die Raumabdichtung (jetzt genormte Verbundabdichtung) ist die eigentlich entscheidende Neuerung des Normenwerks DIN 18 534. Die Wannen können als großes Einbauteil betrachtet werden, das mit Wannendichtbändern und Formteilen wasserdicht an die Flächenabdichtung angeschlossen wird.  Der entscheidende Vorteil bei dieser Ausführung ist, dass anfallendes Wasser erst gar nicht hinter oder unter die Dusch- oder Badewanne gelangen kann und somit auf eine Flächenabdichtung in diesem Bereich verzichtet werden kann.

Wannen-Dicht-System von Sopro

Die Komplettlösung besteht aus den Komponenten „WannenDichtBand“, „WannenDichtEcke“ und „WannenDichtMultiecke“ mit denen nahezu alle Einbau­situationen auf der Baustelle gelöst werden können. Die leichte und angenehme Verarbeitung zeichnet sich dadurch aus, dass die Formteile weich, flexibel und dünnschichtig sind. Dies ermöglicht eine komfortable Einarbeitung in die Abdichtmasse, ohne dass sich die verwendeten Systemkomponenten eigenwillig aus den fixierten Positionen herausziehen. Alle Bänder und Formteile verfügen über butylfreie Selbstklebestreifen, dies ermöglicht eine einfache und sichere Anbringung am Wannenrand. Zusätzlich tragen alle Teile nicht zu stark in der Abdichtungsschicht auf. Eine Schrägstellung der angrenzenden Fliesen an die Dusch- oder Badewanne wird dadurch verhindert und die später gewünschte Optik bleibt erhalten.

Autor

Dipl.-Ing. (FH) Mario Sommer ist Leiter der Anwendungstechnik und Objektberatung bei der Sopro Bauchemie GmbH in Wiesbaden.

Web-Service

Eine ausführliche Beschreibung des Sopro WannenDicht-Systems findet sich in der neuen Broschüre der Sopro Bauchemie mit dem Titel „Sopro WannenDicht-System - Montagelösungen für Einbausituationen von Dusch- und Badewannen“.

Thematisch passende Artikel:

09/2014

Dauerhaft dicht

Der Einbau jeder bodengleichen Dusche beginnt mit dem Einmessen der Duschtasse. Hierbei wird die Position und Einbauhöhe des Ablaufstutzens festgelegt. Die Einbauhöhe ergibt sich in der Regel aus...

mehr
04/2018

Neue Norm DIN 18?534: Wie Handwerker die Innenabdichtung normgerecht umsetzen

Mit der neuen Normenreihe hat das Deutsche Institut für Normung (DIN) die anwenderorientierte und von europäischen Vorgaben längst erforderliche Zuordnung von Normen zu Anwendungsbereichen...

mehr