Fensterlift PIT L: transportieren, anheben, ausrichten

Der „PIT L“ ermöglicht es Monteuren, Fenster und Türen mühelos über die Baustelle zu transportieren und einzuhängen. Durch die großen Räder, seine geringe Breite (40 cm) und den eingebauten Lift kann man Bauelemente viel schneller, kostengünstiger und auf körperschonende Weise montieren.

Der CE-konforme „PIT L“ (Lift) transportiert Lasten wie Fensterflügel, Fixglas, Türen und Platten bis 300 kg und hebt bis 150 kg Lasten hoch. Ein wachsendes Angebot von speziellem Zubehör, wie der bereits angekündigte „PIT F“ (Fusshebel), ergänzen die Transport- und Montagehilfe. Für den optimalen Einsatz des „PIT L“ absolvieren Kunden des Herstellers FMTools zunächst eine Einführungsschulung. Es werden unter anderem Themen wie Sicherheit, Funktionen der Maschine und Fälle der Baustellenanwendung unterrichtet, vorgeführt und von den Monteuren in praktischer Arbeit geübt.

Die Bedienung des „PIT L“ ist denkbar einfach. Fensterflügel oder Türblätter werden zum Transport in den Wagen geschoben und gesichert. Dank der großen Räder und der geringen Breite kann eine Person allein die Bauelemente zum Montageort befördern. Selbst Treppenstufen sind kein Problem. Stabile Handgriffe und Bremsen auf  beiden Seiten erleichtern das Handling. Am Montageort fährt beim Abstellen automatisch eine Kippsicherung aus. Der Lift lässt sich direkt am Griff oder über eine Fernbedienung steuern. Für das zügige Anheben (von 5 mm bis zu 1280 mm) steht ein Schnellgang zur Verfügung, die millimetergenaue Ausrichtung erleichtert ein langsamer Gang.

Für das Einhängen der oberen Beschläge wird keine Leiter benötigt, da der „PIT L“ über eine integrierte Fußraste verfügt, auf der man hochsteigen kann. Sind die Beschläge eingehängt, wird der Lift abgesenkt und die Stabilisatoren eingefahren, um das nächste Bauelement zu transportieren.

Autor

Philip van den Berg leitet das Marketing bei der FMTools GmbH in Winterthur.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-1-2.

Erleichterte Türmontage

Das „portamobil 125 classic“ erleichtert die Montage von Objekttüren. Mit dem Hilfsmittel kann der Monteur Türen bis zu einer Höhe von 2,5 m stehend transportieren und einbauen. Durch die...

mehr
Ausgabe 06/2013

Schneller zum stabilen Türeinbau

Eine neue Knauf-Lösung erleichtert dem Trockenbauer die Herstellung von Wandöffnun­gen für den Einbau von Türen in leichten Trennwänden. Die Teleskopstütze Knauf Statikstütze kann dabei hohe...

mehr
Ausgabe 1-2/2014

Komplettanbieter für Premiumholztüren

Die in Südtirol ansässige Rubner Gruppe fertigt an vier Produktionsstandorten maßgeschnei­der­te Haus- und Innentüren aus Holz. Neben einer reichhaltigen Modellauswahl deckt das breite...

mehr
Ausgabe 7-8/2010

Verkürzte Arbeitszeiten

Die Zargen von T?30-Türen zu vermörteln ist insbesondere bei kleineren Stückzahlen oder bei Montagen im Bestand wenig lukrativ: Neben dem verhältnismäßig großen Vorbereitungsaufwand für...

mehr