Akustik im Dokumentationszentrum Berliner Mauer verbessert

Als der Berliner Architekt Andreas Zerr von der Architekturgesellschaft ZHN den Auftrag erhielt, das Dokumentationszentrum Berliner Mauer zu modernisieren, stand er vor einer akustischen Herausforderung. Im Erd- und ersten Obergeschoss sollten 900 m2 Ausstellungsfläche entstehen. Der Bau aus den 1960er Jahren hatte allerdings eine harte Betondecke, die Schall zu stark reflektierte. „Es bestand die Gefahr, dass sich Geräusche der Besucher wegen der langen Nachhallzeiten hochschaukeln würden. Wir mussten uns etwas für die Schalldämpfung einfallen lassen“, so Andreas Zerr. Der Architekt wurde bei Knauf AMF fündig: Dort produziert man auch Holzwolle-Akustikplatten, die dank hoher Schallabsorptionswerte die Akustik verbessern, indem sie die Nachhallzeit verkürzen. Zerr entschied sich für das Modell „Heradesign Fine“, eine magnesitgebundene Holzwolle-Akustikplatte, die einen Teil der Schallenergie durch Reibung in Wärme umwandelt. „Die Akustikplatten bilden einen angenehmen Kontrast zu den Betonbalken, die sich an der Decke von Wand zu Wand spannen“, meint Zerr. Die Trockenbauer hatten bei der Montage der 345 m2 Deckenplatten leichtes Spiel: Sie schraubten die 600 x 600 mm großen 35 mm dicken Platten auf ein Trägergerüst aus Stahlprofilen und stellten mit Abhängern die optimale Höhenposition ein.

Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnete das modernisierte Dokumentationszentrum am 9. November 2014 – anlässlich des 25. Jahrestags des Mauerfalls. Im Inneren läuft die multimediale Dauerausstellung „1961 | 1989. Die Berliner Mauer.“ Sie widmet sich der Geschichte der Teilung Berlins.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-09

Abwaschbare Holzwolle-Dämmplatten

Als erster Hersteller bietet Knauf Insulation Holzwolle-Mehrschichtplatten mit abwaschbarer Oberfläche an. Die Platten aus dem Programm Tektalan und Heratekta werden mit einer speziellen...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

Durch die quadratische Hülse geschraubt

Das Prinzip der „Cleaneo Caps“  von Knauf ist einfach: Akustikdecken werden nicht mehr durch die Platte verschraubt, sondern über eine Hülse, die in die Löcher der Akustikplatte gesteckt wird....

mehr
Ausgabe 2018-09

„Cleaneo Classic“ erstezt „UFF“ -Falzfuge

Neue Knauf Cleaneo Classic Akustikplatte mit umlaufender Falzfuge

Die neue Falzfuge macht die „Cleaneo Classic“ Akustikplatte noch verarbeitungsfreundlicher. Die neue Kantenform, kurz UFF, ersetzt die bisherige FF Kante. Anders als bei der zweiseitigen Falzfuge,...

mehr
Ausgabe 2018-06

Akustik-Deckensegel aus Holzwolle montieren

Mit den Akustik-Deckensegeln aus dem System „Heradesign Sonic“ von Knauf AMF lassen sich nicht nur die in großen Räumen typischen Geräuscheinflüsse durch Gespräche usw. senken, sondern durch...

mehr
Ausgabe 2019-12

Holzwolle-Akustikplatte sorgt für saubere Luft

Mit der neuen Beschichtung „Pure Genius“ nutzt Fibrolith den natürlichen Effekt, mit Hilfe von Photokatalyse die Raumluft zu reinigen. Sonnenlicht, aber auch künstliches Licht, aktiviert die...

mehr