Akustikplatten im denkmalgeschützten Steinbachhof

Am Fuße des Strombergs liegt in Vaihingen der denkmalgeschützte Steinbachhof: Ein Ensemble aus historischem Fachwerk und alten Wirtschaftsgebäuden. Erst vor kurzem wurde das traditionsreiche Weingut für alle Anforderungen anspruchsvoller Veranstaltungen in Stand gesetzt. Die erste urkundliche Erwähnung des Steinbachhofs geht sogar auf das Jahr 1178 zurück, als Mönche des nahe gelegenen Klosters Maulbronn den Hof erwarben. Im Spätbarock entstanden die heute noch erhaltenen Gebäude wie das Wohnhaus und der Fruchtkasten, in dem Scheune, Stall und Werkstatt beherbergt waren. Seit dem 19. Jahrhundert wird das Anwesen von den Vorfahren des heutigen Besitzers, Ulrich Eißler, bewirtschaftet, die es später auch erwarben. Um seinen Kunden neben edlen Weinen noch mehr bieten zu können, ließ Eißler den denkmalgeschützten Fruchtkasten aufwendig renovieren. Entstanden ist eine gemütliche Vinothek mit Bühne für Veranstaltungen aller Art.

Um den traditionsreichen Charakter des Anwesens zu bewahren, standen der Erhalt beziehungsweise die Wiederherstellung der Bausubstanz bei den Umbauarbeiten im Vordergrund. „Es war uns wichtig, dass sich die neuen Bauteile funktional und zurückhaltend in die ursprüngliche Gebäudestruktur einpassen”, erläutert der mit der Um­bauplanung beauftragte Architekt Eberhard Lämmle aus Vaihingen. Gleichzeitig mussten Brandschutzauflagen und Schallabsorbtion beachtet werden. „Erste Wahl waren daher die Akustikplatten von Heradesign, die allen Anforderungen entsprechen und sich hervorragend in das historische Ambiente einfügen”, so Eberhard Lämmle. Zwischen den alten Holzbalken an der Decke des Fachwerkgebäudes bauten die Mitarbeiter der Firma Heinzelmann aus Mühlacker und der Firma Hettich aus Vaihingen naturfarbene (beige) Akustikplatten ein. Die geschlossenen Decken der Nebenräume wurden teils vollflächig mit weißen Heradesign-Platten verkleidet.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Betont robust: Akustikdeckenplatten mit grober Holzwollestruktur

Mit einer Faserbreite von 3 mm betont die neue Akustikdeckenplatte Heradesign macro die typische Holzwollestruktur und damit das robuste Aussehen der Holzwolleleichtbauplatten. Vor allem in puncto...

mehr
Ausgabe 2015-05

Brauereihalle wird Museum für zeitgenössische Kunst

Nach zwei Jahren Bauzeit eröffnete im Mai vergangenen Jahres in Ottobeuren das „Museum für Zeitgenössische Kunst – Diether Kunerth“. Das Besondere an diesem Museum: Das Architekturbüro Atelier...

mehr
Ausgabe 2011-06

Akustiklösung aus Mineralwolle

Bei der neuen Akustiklösung Heradesign soft handelt es sich um ein sogenanntes Soft Felt Produkt: eine Akustikplatte aus Mineralwolle, die mit einem Vlies kaschiert ist. Das Besondere an der...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Hamburger Bahnhof in Berlin mit neuem Empfangstresen

Seit Beginn des Jahres schallt im 1996 vom Architekten Professor Josef Paul Kleihues zum Museum für Gegenwart umgebauten Hamburger Bahnhof in Berlin eine Soundinstallation der Künstlerin Susan...

mehr
Ausgabe 2011-7-8

Akustik im ersten Lifestyle-Fach­geschäft für Arbeitskleidung

Engelbert strauss, einer der größten Hersteller von Arbeitskleidung am deutschen Markt, bietet mit seinem neuen Ladenkonzept erstmalig Arbeitsmode zum Anfassen und Anprobieren. „Die Herausforderung...

mehr