Berufskleidung für Maurer und Sanierer

Beim Neubau und bei der Sanierung von Gebäuden geht es ruppig zu – und das bekommt auch die von den Bauhandwerkern getragene Berufskleidung zu spüren. Diese Marktübersicht vergleicht Berufskleidung für Maurer und Bausanierer von zwölf Herstellern.

Mörtel, Steine und Gips setzen Oberteilen und Hosen ordentlich zu. Damit diese im wahrsten Sinne des Wortes nicht aufgerieben werden, müssen sie aus besonders robusten Materialien bestehen. Dies gilt im Allgemeinen, im Besonderen aber vor allem für die Vorderseite der Hosen, denn viele Maurer legen Baustoffe auf dem Oberschenkel ab, die wie Schmirgelpapier wirken. Deshalb wird Fachkleidung für Handwerker aus schwereren Mischgeweben angeboten. Dabei hat sich ein Fasermix aus Polyester-Baumwolle durchgesetzt. Ihm wird mitunter ein geringer Anteil elastischer Fasern zugesetzt, der für eine höhere Dehnbarkeit der Gewebe und besseren Bewegungskomfort sorgt. Es werden aber auch Fach-Kollektionen aus alter­nativen Geweben angeboten. So sind Zunfthosen für Maurer traditionell aus schwerem Baum­­woll-Zwirn-Dop­pel-Pilot gefertigt. Das Material ist besonders robust, scheuerfest, angenehm zur Haut und verschmutzungsunempfindlich. Außerdem hält es Funkenflug aus. Zu den weiteren scheuerbeständigen Alternativen gehören Polyamid-Mischgewebe. Polyamide haben es unter dem Markennamen „Cordura“ längst zu beachtlicher Bekanntheit gebracht: Sie sind der Stoff für die auf unzähligen Handwerkerhosen aufgebrachten Kniepolstertaschen. Diese schützen die stark beanspruchte Knie-Zone gegen vorzei­tigen Verschleiß. Zugunsten des Preises bevorzugen viele Hersteller jedoch namen­lose Polyamid-Fasern, denen zugunsten von Komfortfaktoren ein mehr oder weniger hoher Baumwoll- oder Elastanfaseranteil beigemischt wird.

Bewegungsfreiheit ist oberstes Gebot

Die Forderung nach Robustheit beschränkt sich aber nicht nur auf die Gewebe, haltbare Doppelnähte sind ein Muss, Dreifachnähte sind besser und Vierfachnähte die Kür. Auch Knöpfe, Reiß- und Klettverschlüsse brauchen eine hohe Wider­standskraft sowohl gegenüber den Arbeits- und Umgebungsbedingungen als auch den Einflüssen der Wäsche. Ein wesentlicher Faktor ist auch die Schnittführung: Denn die Kleidung soll dem Handwerker bei der Arbeit nicht zum Hindernis werden. Deshalb gibt es zum Beispiel Bewegungsfalten im Rückenbereich, vorgeformten Ellbogen oder flexible Stretch-Einsätze im Bund-, Seiten- und Kniebereich der Hosen. Auch die Taschen gehören dazu. Sie sollen intuitiv benutzbar sein. Auch die Handy-Tasche darf nicht fehlen. Sie sollte zum Schutz gegen Staub verschließbar sein. Eine ähnliche Empfehlung gilt für die Weite der Ho­sen­beine und die Ärmelbündchen. Wer verhindern möchte, dass sich feingemahlene Baustoffe und Schütt­güter ihren Weg in die Schuhe oder Handschuhe suchen, sollte Hosen mit einem weiteren Schlag und Jacken mit elastischem Ärmelbündchen tragen.

Wer im Freien arbeitet, muss auch hierfür die passende Kleidung tragen. Zwiebellook ist angesagt. Eine Fach-Kollektion besteht idealerweise aus einer Bund- oder Latzhose in Kombination mit einer Bundjacke und Shirts. Sie wird durch eine Wetterschutzjacke, eine warme Fleecejacke und eine Softshelljacke ergänzt. Wichtig sind auch der Größenspiegel und die Veredelungsmöglichkeiten einer Kollektion.

Blåkläder in Ratingen www.blaklader.de

Für die Arbeiten im Maurerhandwerk gibt es zahlreiche Hosen- und Jackenlösungen in der Farbstellung Weiß/Grau. Ein schweres Gewebe aus doppellagigen, saugfähigen Baumwolltwill bietet Schutz gegen Staub und mechanischen Verletzungen, sorgt aber gleichzeitig für ein angenehmes Hautgefühl. Die Hosen verfügen über eine verstärkte Spachteltasche, Cordura-Verstärkungen und zahlreiche Taschenlösungen. Zum Programm gehört auch eine Damenhose, die durch einen elastischen Taillenbereich eine gute Passform erhält. Die Jacken reichen von der Sweaterjacke bis zur wasserabweisenden Außenjacke und decken sämtliche Witterungsbedingungen ab. Ergänzungen um Funktionshose 1503 oder die Profiljacke 4063 sowie Winterjacken sind nach Bedarf möglich.

BP in Köln www.bp-online.com

BP empfiehlt gleich mehrere seiner Kollektionen für den Einsatz „auf dem Bau“. „Comfort Plus“ ist eine Arbeitskleidung, die sich durch Stretch-Einsätze, Bewegungsfalten im Rücken sowie an Armen und Beinen und vielen Taschenlösungen inklusive Kniepolstertaschen auszeichnet. Das Mischgewebe mit hohem Baumwollanteil ist belastbar und bietet einen hohen Tragekomfort. Das Sortiment umfasst Bundhose, Latzhose und Bundjacke und kann um Wetterschutzjacken und -hosen ergänzt werden. Die zweite Kollektion für Maurer ist „BP Essentials“ mit neuen Fleece-, Softshell-, Pilotjacke in einem sehr breiten Farbangebot für unterschiedliche Wetterlagen.

Engelbert Strauss in Biebergemünd

www.engelbert-strauss.de

Es gibt verschiedene Kollektionen des Kataloghändlers für Maurer. Aufgrund des hohen Bewegungsaufkommens und im Hinblick verfügbare Damen- und Herrenmodelle empfiehlt das Unternehmen die robuste Kollektion „e.s.dynashield“. Vor allem in der Farbstellung „zement/graphit“ wird Staub kaschiert, aber auch „stein/schwarz“ und „haselnuss/kastanie“ sind im Bauhandwerk denkbar. Gefertigt aus einem elastischen Doppel-Gewebe (Elasthan-Polyamid-Mischung), ist die Außenseite robust und reißfest, die Innenseite angenehm weich. Dieser Mix sorgt einerseits für eine hohe Flexibilität, andererseits verleiht er der Kleidung einen hohen Komfort und eine gute Atmungsaktivität, denn Feuchtigkeit wird gut aufgenommen, trocknet aber auch wieder schnell. Das Sorti­ment umfasst verschiedene Hosen und Jacken-Modelle mit Verstärkungen an besonders beanspruchten Partien.

Excess Workwear in Mülheim

www.excess-workwear.de

Für Maurer empfehlenswert sind die Kollektion „Champ white“ und die durch Verarbeitung von elastischen Geweben mit noch mehr Bewegungsfreiheit ausgestattete Linie „Champ Active Pro“ in Weiß/Grau. Jedes Bekleidungsteil hat besondere Ausstattungsmerkmale: Die Jacken sind im Rücken, teilweise auch unter den Armen mit Netzeinsätzen oder Belüftungsschlitzen und an der Seite mit elastischen Einsätzen ausgestattet. Die Pattentaschen sind mit griffigen Gurtbänder versehen, die das Öffnen erleichtern. Die Latzhose hat eine große Brusttasche mit Patte und Stiftfach, die auch für große Logo-Stickereien Platz bietet. Die Beinlänge der Hosen ist unkompliziert bis zu 6 cm verlängerbar, da nur eine Naht aufgetrennt werden muss und die Zugabe bereits gesäumt ist.

F. Engel in Haderslev www.f-engel.com

Die Linie „Combat“ in weiß ist eine robuste Berufskleidung für den Arbeitstag im Maurerhandwerk. Ihre Hauptmerkmale sind Bequemlichkeit, Komfort und eine gute Passform. Haltbare Gewebe aus reiner Baumwolle oder einem leichteren Polyester-Baumwoll-Mix und die Verarbeitung mit Dreifachnähten verleihen Jacken und Hosen eine lange Haltbarkeit und schützen den Körper gegen mechanische Verletzungen. Zusätzlichen Schutz gegen Kälte und Nässe bieten Winterkombination, Softshelljacke und Strickpullover. Die Hosen – auch die mit Dreiviertel-Beinlänge und Shorts - sind mit Holstertaschen ausgestattet, die für viel Stauraum sorgen. An besonders strapazierten Stellen ist die Kleidung zusätzlich mit „Cordura“ verstärkt. Die Hosenlänge kann mit wenig Aufwand um bis zu 6 cm verlängert werden.

FHB in Spenge www.fhb.de

Bei FHB werden keine Kollektionen, sondern Farbwelten mit ausgesuchten Artikeln für jedes Gewerk zusammengestellt. So empfiehlt das Unternehmen seine Hosenmodelle Florian (Herren) und Alma (Damen) aus einem leichten Polyester/Baumwoll-Mischgewebe und hoher Belastbarkeit. Ein hoch geschnittener Rückenbund hält warm und setzt gleichzeitig dem Maurer-Dekolleté ein Ende. Das Hosenmodell „Markus“ ist aus einem schwereren Gewebe gearbeitet und wird als das robusteste Modell gehandelt. Kombiniert wird mit vier Jackenmodellen: „Walter,“ „Jannik“, „Justus“ und „Ralf“. Die erstgenannten sind aus atmungsaktiv, winddicht und wasserabweisenden Obermaterialien (10 000 mm Wassersäule) gearbeitet und mit zahlreichen Taschen ausgestattet. Die Jacke „Ralf“ ist die leichte Ergänzung für gutes Wetter; sie ist atmungsaktiv und schnell trocknend. Für traditions­bewusste Maurer fertigt das Unternehmen Zunft­hosen in einem Zwirn-Doppelpilot-Gewebe (520 g/m²) und einem Stretch-Pilot (410 g/m²) an. Die Tracht ist in rohweiß, grau und schwarz in 32 Größen und einem 48 cm breiten Schlag zu haben. Sondergrößen werden auf Maß angefertigt.

Leipold + Döhle in Eschwege www.leipold-doehle.com

Sowohl die Kollektion „Profi-X“ als auch die überarbeitete Kollektion „Profi-X-trem“ decken die gesamte Breite an Eventualitäten im Maurerhandwerk ab. In den Farben Weiß, Anthrazit und Traubenblau sind beide Linien mit einander kombinierbar und bieten Männern und Frauen für jede Witterung eine passende Lösung. Ausgestattet mit zahlreichen Taschen – darunter eine Ausweistasche mit Ausweissichtfenster – bieten Jacken und Hosen viel Stauraum für Werkzeuge und Handy. Für den Umgang mit Gefahrenstoffen wie zum Beispiel auch Asbest bietet das Unternehmen außerdem passende Einmalbekleidung an.

Kübler in Plüderhausen www.kuebler.eu

Mit „Cordura“-Baumwollmischgeweben kommt die Kollektion „Practiq“ der im Bauhandwerk geforderten Belastbarkeit am Nächsten. Zusätzliche Cordura-Besätze auf den Knien und Taschen schützen die Hosen gegen vorzeitigen Verschleiß durch abrasive Materialien. Die Schrittnähte sind vierfach gesichert und Belastungspunkte zusätzlich mit Riegeln gesichert. Dehnzonen im Bund-, Schritt- und Kniekehlenbereich und ein ergonomischer Schnitt verleihen den Hosen Bewegungskomfort. Für den Outdoor-Einsatz ergänzen zwei Oberteile den fachmännischen Auftritt: Eine dünne, leicht atmungsaktive, wind- wasserabweisende Softshell-Jacke sowie ein strapazierfähiges, wasserabweisendes und winddichtes Wetterblouson mit Bewegungszonen und verlängertem Rücken. Shirts, darunter auch Shirts mit temperaturausgleichender und UV-schützenden „Coldblack“-Funktion runden das Angebot ab.

Snickers in Vlotho www.snickersworkwear.de

Maurer sind mit allem „RuffWork“ und „FlexiWork“-Modellen in Weiß oder Grau richtig angezogen. „Ruff Work“ bietet acht Hosenmodelle aus strapazierfähigen, komfortablem „Cordura“-Baumwollmischgeweben in zweifarbiger Optik oder in Denim-Charakter. Sie verfügen über anatomisch geschnittene Beine, einen „Cordura“-Stretch-Zwickel im Schritt für hohe Bewegungsfreiheit sowie eine eingebaute Ventilation in der Kniekehle. Dazu kommen einfach erreichbare Beintaschen sowie eine Cargotasche mit abnehmbarem ID-Kartenhalter. Ein robuster, gefütterter Parka für raue Arbeitsbedingungen bei kaltem Wetter rundet das Sortiment ab. „FlexiWork“ mit seinen leichten Arbeitshosen in sehr guter Passform vereint Komfort und Flexibilität: Ein lüftendes Stretch-Gewebe, Cordura-Verstärkungen und Holstertaschen sorgen für die am Bau benötigte Bewegungsfreiheit und Funktio­nalität.

Uvex in Fürth www.uvex-safety.com/de

Die Kollektion „uvex perfeXXion“ kleidet Maurer und Bausanierer das ganze Jahr über und bei jedem Wetter passend ein. Das Sortiment in den Farben Kiesel – ein heller Braunton – und Schiefer (dunkles Grau) umfasst ein breites Angebot frei kombinierbarer, ergonomisch geschnittene Teile: Dazu zählen Bundjacke, Bundhose, Latzhose, Shirt und wärmender Jacke sowie Weste und Wetterjacke als Ergänzungsartikel. Damen-Artikel sind zurzeit in der Entwicklung und sollen in Kürze zur Verfügung stehen. Hosen und Jacken sind aus einem neu entwickelten Schussrips-Gewebe gefertigt, das aufgrund des verstärkten Schussfadens sehr strapazierfähig und industriell waschbar ist. Zum Schutz der Knie sind die Premium-Hosen mit Kniepolstertaschen ausgestattet. Die zum Verstauen persönlicher Gegenstände gedachten Taschen sind durch Reißverschlüsse gesichert.

Weitblick in Kleinostheim www.weitblick.vision

Für Maurer und Bausanierer empfiehlt das Unternehmen seine Kollektion „Hero Flex“ in der Farbstellung Brown-Grey. Mit ihrer ergonomischen Passform und zusätzlichen Stretch-Elementen gewährleisten Bund- und Latzhosen, Bermudas, Bundjacken, Westen, Fleece-Jacken einen komfortablen Sitz und Bewegungsfreiheit. Vorgeformte Knie- und Ellbogenbereiche verbessern den Tragekomfort zusätzlich. Ein robustes Gewebe und mit Cordura verstärkte Kniepolstertaschen sorgen für Belastbarkeit, zahlreiche Taschenlösungen mit verdeckten Verschlüssen bieten Platz für Werkzeug. Damit auch bei schlechtem Wetter gearbeitet werden kann, bietet das Unternehmen ergänzende Softshelljacken und -westen für Übergangswetter und eine Winterjacke für kalte Temperaturen an.

Würth Modyf in Künzelsau www.modyf.de

Die Kollektion „Nature“ in den Farben Grau, Braun, Blau und Schwarz bietet aufgrund des elastischen, scheuerfesten Gewebes einen hohen Bewegungskomfort. Dieser wird in jedem Bekleidungsteil durch zusätzliche Elemente optimiert. Die Bundhosen und Shorts sind beispielsweise mit einem elastischen Bundsystem für eine perfekte Passform ausgestattet, Latzhosen verfügen über elastische Träger. Shorts haben außerdem einen Zwickel im Schrittbereich, der für mehr Bewegungsfreiheit und Reißfestigkeit sorgt. Starkem Schwitzen wirken Belüftungszonen im Innenbein-Bereich und Unterarmbelüftungen entgegen, während das verlängertes Rückenteil der Jacken vor Verkühlen schützt. Die Handytaschen sind aus einem speziellen Gewebe – „e-care“ – hergestellt, das vor einen erheblichen Teil der elektromagnetischen Strahlung schützt.

Autorin

Dipl.-Ing. Sabine Anton-Katzenbach ist Textilveredlungsingenieurin und Inhaberin der Textilberatung Hamburg. Sie arbeitet als Beraterin und Journalistin. www.textilbera tung.com

Besonders die Vorderseite der Hosen muss robust sein, denn viele Maurer legen Baustoffe auf dem Oberschenkel ab

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-09

Textiler Allrounder für den Bau

Mit der „Profi Line“ stellt der Mietserviceanbieter CWS-boco dem Bauhandwerk eine vielseitige Berufskleidung zur Verfügung. Dank ihres modernen Schnitts sorgt die Kollektion für maximale...

mehr
Ausgabe 2019-03

Berufskleidung für Handwerkerinnen

Immer mehr Frauen arbeiten in bislang von Männern dominierten Handwerksberufen. Doch bei der Arbeitskleidung sind Frauen oft noch immer im Nachteil, denn in vielen Betrieben müssen sie für Jacke,...

mehr
Ausgabe 2017-03

Softshelljacken im Mietsystem

Mewa hat seine neue Arbeitskleidung „Dynamic“ um Outdoor-Jacken erweitert. Die Softshell-Modelle schützen in der Übergangszeit vor Wind und Wetter und sind im Mietsystem erhältlich. Die...

mehr
Ausgabe 2012-03

Moderne Arbeitskleidung

Snickers Workwear bringt Farbe ins Spiel. Handwerker haben nun die Möglichkeit, chili, ozean oder olive zu tragen. Jetzt können alle Gewerke gut aussehen, ohne Kompromisse bei der Funktionalität...

mehr
Ausgabe 2018-1-2

Berufskleidung für Tischler und Schreiner

Die wesentlichen, eine Branchenberufskleidung bestimmenden Faktoren lassen sich mit wenigen Worten umschreiben: Robustheit und Schutzfunktion, Bequemlichkeit und Klimakomfort, Stauraum, Farbwahl und...

mehr