Dach und Fassade eingehüllt

Das „Wohnhaus K“ von Prinzmetal Architekten ist ein außer­gewöhnliches Einfami­lienhaus. Eine Hülle aus blauschwarzen Faserzementtafeln von Eternit umgibt das Gebäude an Traufseite und Dach. Das kleinformatige Deckungsbild „Linum“ legt sich wie aus einem Guss über die Gebäudeform. Die 60 x 32 cm großen Fassadenplatten verlegten die Handwerker wie Mauerwerk im Verbund. Die Nägel sind ­dabei unter den übereinander lap­pen­den Fassadenplatten versteckt. Sämtliche Wasser­ab­führungen liegen hinter den Platten. So entstand ein nahtloser Übergang zwischen Dach und Fassade. In der Ansicht der Giebelseite steht die dunkle Deckung in deut­lichem Kon­trast zum hellen Putz. Nur weni­ge Fensteröffnungen unterbrechen das homo­gene Fas­sadenbild, doch durch ihre genaue Positionierung und eine geschickte Lichtführung öffnet sich den Bewohnern ein heller und großzügiger Innenraum. Die „Linum“-Deckung eignet sich für Giebel, Gauben und als Dach- sowie Fassadendeckung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2010

Einzigartige Fassadenplatten

ArGeTon entwickelt Fassadenplatten mit fein gebürsteten, gemaserten, geschliffenen, gerillten oder wellenförmige Oberflächen. 13 Farben und viele Glasuren sorgen in Kombination mit Glas, Metall...

mehr
Ausgabe 12/2012

Kombinierte Fassade

VHF-Fassaden sind zudem aus bau­physikalischer Sicht die interessantere Lösung. Eine vorgehängte hinterlüftete Fassade lässt sich nämlich auch in Kombination mit einem WDV-System problemlos...

mehr

Das Dachdecker-Dach wirtschaftet mit

Für Dachdecker gilt das eigene Dach als besondere Visitenkarte, hier zeigen sich Qualität, Präzision und Innovation. Diese Eigenschaften fand Dachdeckermeister Thomas Riemer im Eternit...

mehr

Vorgehängte Fassade mit Zellulosepolster

Das Anfang der 1970er-Jahre errichtete Internatsgebäude des Ausbildungszentrums (ABZ) Bühl hat eine neue Fassade. Verwendet wurden vorelementierte, mit Zellulosefasern gedämmte Holzrahmenbauteile...

mehr