Einzelkämpfer: Montagehilfe für GK-Platten

Das MoWi-Set von MKL ist ein praktisches Hilfsmittel für Arbeiten mit schweren Gipskartonplatten. Damit kann ein Trockenbauer auf der Baustelle ganz allein alle Montagen über Kopf kinderleicht und doppelt so schnell erledigen wie sonst.

Mit dem 2004 auf der Nürnberger Erfindermesse mit Gold ausgezeichneten MoWi-Set kann ein einziger Monteur problemlos die Arbeit erledigen, für die vorher mindestens zwei benötigt wurden. Das Set besteht aus zwei Montagewinkeln, einer Klammer und einer Zange. Damit bedarf es keinem Helfer mehr, der die Gipskartonplatten über Kopf festhalten muss. Denn mit dem MoWi-Set bleiben die Platten trotzdem beweglich. So können sie optimal ausgerichtet und angepasst werden. Dies gilt vor allem für Arbeiten an Decken und Dachschrägen mit Balken oder Säulen. Die Gipsplatten lassen sich bis zur Befestigung problemlos anzeichnen, zurückschieben, ausschneiden und anpassen, ohne dass sie noch mal heruntergenommen werden müssen.

Dieses einfache, aber geniale Hilfsmittel garantiert eine Steigerung der täglichen Quadratmeterleistung und beugt berufstypischen Beschwerden vor. Damit sorgt es nicht nur für Gesundheit am Arbeitsplatz und weniger Krankheitsfälle, sondern auch für die doppelte Arbeitsgeschwindigkeit.

 

Handhabung des MoWi-Sets Schritt für Schritt

Zuerst werden die beiden Montagewinkel an die Wand angebracht. Der 90°-Winkel sollte dabei nach oben zeigen und einen Abstand von 2 cm zur Decke haben. Danach wird die Platte einfach auf die Winkel gelegt und mit der Klammer auf der anderen Seite fixiert (bei kleineren Platten kann auch nur die Zange verwendet werden). Die Gipsplatte wird nach der Ausrichtung mit der Zange fixiert und festgeschraubt.

Jetzt werden die Montagewinkel wieder von der Wand entfernt und als Halterung für die nächste Platte an der Decke um 180° gedreht befestigt. Der Vorgang wird bei allen weiteren Platten wiederholt. Das funktioniert auch hervorragend bei der Verkleidung von Dachschrägen.

Mit dem MoWi-Set kann ein Handwerker ganz allein Gipskartonplatten montieren

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-10

Gipsplatte verbessert Schallschutz

Mit Silentboard bringt Knauf eine neue Gipsplatte auf den Markt, die gute Basiswerte für den Schallschutz erzielt – und dies auch im tieffrequenten Bereich. So erzielt zum Beispiel eine mit der...

mehr
Ausgabe 2011-01-02

Holzfaserverstärkte 10 mm Gipsplatte

Die mit Holzfasern verstärkte Gipsplatte LaPlura von Lafarge Gips besteht aus einer ausgewogenen Kombination zwischen Gips und Holzgranulat. Dadurch liegt die Oberflächenhärte um bis zu 70 Prozent...

mehr
Ausgabe 2016-7-8

Lasten befestigen ohne Bohrmaschine

Schwere Lasten können an einer mit der neuen „Rigips Habito“-Gipsplatte beplankten Stän­der­wand ohne Dübel, aus­schließlich mit Schrauben befestigt werden. Die Platte ermöglicht die...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Latentwärmespeicher in Gipsplatten

Latentwärmespeicher sind in der Lage, wenn es warm wird die Wärmeenergie aufzunehmen, um diese wieder abzugeben, wenn es kühler wird. Sie speichern die Wärme also latent: vorübergehend. Sie sind...

mehr
Ausgabe 2009-04

Platte gegen Feuer und Wasser

Die glasvliesummantelte Spezialplatte LaHydro von Lafarge Gips nimmt den Trockenbau beim Wort: An ihr perlt alles ab – gerade in Bereichen mit sehr hoher Feuchtigkeitsbeanspruchung. Ab sofort besitzt...

mehr