Fassadengestaltung mit Putz und Farbe

Die Gestaltung einer Fassade ist immer auch Ausdruck des persönlichen Stils und soll für einen längeren Zeitraum Bestand haben. Die Wirkung einer Fassade wird im Wesentlichen durch die Farbe und Putzstruktur geprägt. Die Komposition der richtigen Farben, Farbtöne und Putze spielt dabei ein entscheidende Rolle.

Gerade in dicht bebauten Gegenden, wo sich ein Gebäude an das andere reiht, geht die gestalterische Wirkung der Farbe mehr und mehr verloren. Umso wichtiger wird es, solchen Gebäuden eine auf ihre Umgebung abgestimmte Struktur und Farbe zu geben. Für die Architektur von heute gehört es zu den schönsten und spannendsten Aufgaben, gerade hier die perfekte Kombination zu finden.

 

Farbberatung vom Hersteller

Bauherren können auf unterschiedliche Weise Unterstützung bei der Planung der Fassadengestaltung erhalten. Neben der Beratung durch den ausgewählten Maler- oder Stuckateurfachbetrieb und dem Abgleich mit Referenzobjekten, besteht auch die Möglichkeit, direkt beim Hersteller von Farb- und Putzsystemen, wie zum Beispiel der Firma quick-mix, einen Farbberatungsservice in Anspruch zu nehmen. Anhand der Objektgegebenheiten sowie der Vorstellungen und Wünsche des Bauherren erstellt der Farbberater entweder anhand einer Digitalaufnahme beziehungsweise einer Zeichnung des Gebäudes mehrere individuelle Farbentwürfe.

Die Ausarbeitung von Farbentwürfen ist sowohl für den Neubau als auch für die Neugestaltung bestehender Fassaden möglich. Mit dem Fachwissen der Farbberater lassen sich Gestaltungsvorschläge erstellen, die auf der einen Seite den Vorstellungen des Bauherren gerecht werden, auf der anderen Seite jedoch auch das Zusammenspiel mit der unmittelbaren Nachbarschaft berücksichtigen und somit für ein harmonisches Gesamtbild sorgen.  

Bei der Erstellung eines Farbentwurfs sollten neben dem Alter, den Proportionen und Materialien des Gebäudes auch die ortsbezogenen Voraussetzungen berücksichtigt werden: je nachdem ob es sich um eine landschaftliche Umgebung, eine Wohnsiedlung oder eine dicht bebaute städtische Nachbarschaft handelt.

Weitere Gestaltungselemente sind die Gliederung der Fassade beispielsweise durch Fenster, Türen, Gesimse oder Sockel, die Betonung von hellen und dunklen Bereichen der Fassade sowie die Möglichkeit, ein- oder mehrfarbige Akzente zu setzen, sind Elemente, die bei die Farbgestaltung berücksichtigt werden sollten.


Die Kombination von Farben und Putzen

Neben der Farbgebung übt auch die Oberflächenstruktur des verwendeten Oberputzes entscheidenden
Einfluss auf das Erscheinungsbild der Fassade aus. Mit verschiedenen Körnungen und Verarbeitungstechniken können Maler und Stuckateure mit Oberputzen ganz unterschiedliche Wirkungen hervorgerufen. Grobe Körnungen sorgen für eine rustikalere Putzstruktur und bieten sich für eher ungegliederte Flächen an. Feine Körnungen erzeugen Strukturen mit zeitlos diskretem Charme und passen zum Beispiel gut zu bereits baulich stark gegliederten Fassaden.  

Durch ihre Vielfalt in Struktur und Farbe setzen mineralische Edelputze der Kreativität von Architekten, Handwerkern und Bauherren keine Grenzen. Außerdem sind mineralische Edelputze dauerhaft, widerstandsfähig, UV-beständig und farbstabil. Dieses Zusammenspiel aus Funktion und Optik ist Voraussetzung für die Funktionalität der Fassade. Mineralische Edelputze verbinden Schutz und Schönheit und führen somit schnell und sicher zum Erfolg.

 

Klassische und freie Putzstrukturen

Neben den klassischen Putzstrukturen wie Münchner Rauputz, Scheibenputz oder Kratzputz sind auch freie Strukturen möglich, die Raum für Kreativität und Einzigartigkeit bieten. Münchner Rauputz besticht durch klassische Strukturmöglichkeiten. Durch das in Kornstärke dünnschichtige Auftragen entsteht das typische Erscheinungsbild. Das runde Korn erzeugt bei der Bearbeitung die Rillen oder Wurmstrukturen. In Abhängigkeit davon, ob das Korn waagerecht, senkrecht oder rund gerieben wird, können die Oberflächen der Rillen- und Reibeputze vielfältig gestaltet werden.

Scheibenputze sind zeitlos schön und unterscheiden sich von Rillen- und Reibeputzen durch ihre deutlich feinere Struktur. Der mineralische Scheibenputz hat ein gebrochenes Korn und wird durch kreisende Bewegungen bearbeitet. Je nachdem, welche Werkzeuge für den Auftrag verwendet werden, entsteht eine kratzputzähnliche Beschaffenheit beziehungsweise können Kellenschlagstrukturen erstellt werden.

Mit dem quick-mix Edelfeinputz EFS ist die vielseitige Modellierung von feinkörnigen Putzstrukturen ohne Probleme möglich. Je nach Wunsch kann die Endbearbeitung beispielsweise als abgeriebener Feinputz, Strukturputz oder Landhausputz durchgeführt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  

Der Kratzputz ist der ursprünglichste aller Edelputze. Durch das bei der Bearbeitung herausspringende Korn entsteht seine charakteristische Putzstruktur. Er bietet einen optimalen Wetterschutz und ist wie die übrigen mineralischen Edelputze außen sowie innen verarbeitbar. Das Beimischen eines Glimmers verleiht Kratzputzfassaden einen besonderen Effekt. Je nach Lichteinfall und Standort schillert die Fassade dann in einem Perlmutteffekt.


Die gestalterische Wirkung der Fassadenfarbe hängt stark von der baulichen Umgebung ab

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2012

Umweltfreundlicher Strukturputz

Der mineralische Klebe- und Armierungsmörtel StoLevell Duo plus und der Strukturputz des Herstellers sind die besten ihrer Klasse hinsichtlich ihrer ökologischen Eigenschaften. Zu diesem Ergebnis...

mehr
Ausgabe 05/2015

Das Korn muss springen

Gekratzte Strukturen können seit dem 14. Jahrhundert nachgewiesen werden. Dabei wurden die frischen Oberflächen des Putzes modelliert und gestaltet. Diese Gestaltung des Putzes war immer abhängig...

mehr
Ausgabe 04/2011

Mineralischer Edelputz mit Farbkonstanz

Mit den mineralischen Hydrocon Edelputzen von quick-mix bewahren Fassaden ihren Farbton auf lange Zeit. Der Edelputz verfügt über eine neue, HydroControl genannte Technologie, die Regenwasser...

mehr
Ausgabe 06/2016

Feine Muster durch Besenstriche

Kaum eine Fassadenbeschichtung bietet so vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten wie der Putz. Neben zahlreichen Farbtönen gibt es ihn in unterschiedlichen Qualitäten und Strukturen von fein- bis...

mehr
Ausgabe 06/2016

Mit der Kelle von Hand an die Wand

In der Vergangenheit wurde Putz als einlagiger Oberputz angeworfen, so dass eine geschlossene, lebendige Struktur entstand. Heute werden Kalk- oder Kalkzementputz als Grundputze für den Kellenwurf...

mehr