Haus kopfüber auf Usedom

Ein Spaziergang durch das nach einer Idee von Klaudiusz Golos aus Stettin auf der Insel Usedom verkehrt herum erbaute „Einfamilienhaus“ wird zu einem Experiment für die Sinne. Das Projekt ist deutschlandweit einmalig. Nur die innen liegende Treppe wurde in dem 120 m2 großen Haus von den Handwerkern richtig herum eingebaut. Weil aber das 300 000 Euro teure Haus, von dem man die Baubehörden lange überzeugen musste, auch noch schief gebaut wurde und ein Gefälle von sechs Prozent hat, wird auch dieser Gang zu einem Gleichgewichtsproblem.

Der Eingang des Hauses in Trassenheide führt logischerweise zunächst mal in den Dachboden. Der Grundriss entspricht den gewöhnlichen Standards mit Küche, Bad, Wohn-, Kinder- und Schlafzimmer, die vollständig eingerichtet sind. Möbel, Küche oder auch Sanitäreinrichtungen wurden natürlich ebenfalls falsch herum montiert und mit Schrauben an der Decke angebracht. Vor allem das Verlegen der Fliesen und des Fußbodens kopfüber hat den Handwerkern große Schwierigkei­ten bereitet …

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2009

Beton und Holz: Einfamilienhaus in Greißelbach

Auf einem etwa 600 m² großen Grundstück in Greißelbach bei Mühlhausen entwarf der bei der Arge Brauhaus Architekten in Altdorf tätige Architekt Matthias Hoppe für sich und seine Frau ein...

mehr
Ausgabe 05/2015

Wettbewerb würdigt Zusammenarbeit zwischen Architekten und Handwerkern

Drei Bauprojekte wurden als exzellente Beispiele für die hervorragende Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/Innenarchitekten Mitte März beim Wettbewerb „Geplant + Ausgeführt 2015“ auf...

mehr
Ausgabe 10/2008

Gratis: Bauvertragsmuster

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB) und die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund haben gemeinsam zwei Bauvertragsmuster entwickelt, die ab sofort kostenlos bei ZDB-Meisterbetrieben,...

mehr