Lüfter in der Falz

Durch den Einbau von Fensterfalzlüftern kann man auch bei der Sanierung eine ausreichende Lüftung der Innenräume sicherstellen. Die Montage gestaltet sich einfach, für die Bemessung stellt der Hersteller ein kostenloses Tool zur Verfügung.

Der Einbau eines Fensterfalzlüfters gestaltet sich sehr einfach. Zunächst werden im unteren senkrechten Bereich des Fensters links und rechts jeweils 15 cm der Herstellerdichtung entfernt. An Stelle der Herstellerdichtung wird nun die mitgelieferte, passgenaue und spezielle Blendrahmen-Einströmdichtung (BED) eingesetzt. Diese lässt sich ganz leicht in die Nut eindrücken.

Danach schraubt man die Regel-air Fensterfalzlüfter ohne Vorbohren mit den mitgelieferten Schrauben oben oder seitlich in dem beschlagfreien Bereich des Fensters ein. Bei der senkrechten Montage muss man darauf achten, dass die mitgelieferte Rückstellfeder in die Klappe eingeklickt wird. Nach dem Einschrauben kann man die selbstregelnden Klappen der Fensterfalzlüfter einfach mit einem Finger auf ihre Funktion hin prüfen: Klappe leicht andrücken, danach sollte sie sich selbsttätig wieder in die Ausgangsposition bewegen.

Gegenüber den Regel-air Lüftermodulen entfernt der Handwerker zunächst die Herstellerdichtung am Flügel. Dazu überträgt man anhand der überstehenden Füße die Position der Lüfter auf den Flügel. An dieser Stelle werden nun die mitgelieferten und passgenauen Flügellüfter-Dichtungen (FLD) einfach eingesetzt, damit der Luftstrom gezielt durch den Fensterfalzlüfter fließen kann.

Kostenloses Berechnungstool

Architekten, Planer und Handwerker können mit einem kostenlosen Tool von Regel-air Becks eine Lüftungsberechnung nach DIN 1946/6 und 18017/3 vornehmen und erhalten so eine Bemessungsgrundlage. In wenigen einfachen Schritten kann man auf diese Weise ermitteln, wie viele Fensterlüfter für ein Projekt benötigt werden, um eine effektive und ausreichende Lüftung zu gewährleisten.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-7-8

Fensterfalzlüfter mit Fließgelenktechnik

Der Fensterfalzlüfter „arimeo“ wurde für Lüftungskonzpete nach DIN 1946-6 entwickelt. Der beschlagsunabhängige Lüfter für Anschlag- und Mit­tel­dichtungssysteme sorgt auf Basis der...

mehr
Ausgabe 2016-1-2

Immer frische Luft

Der kompakte Fensterlüfter mit Wärmerückgewinnung „Ventra“ sorgt in den Räumen für einen ausreichenden Luftaustausch und trägt so zu einem effektiven Feuchteschutz bei. Der Lüfter ist...

mehr