Montagetraining
Neues Trainingscenter für die Fenster- und Türenmontage bei Aldra in Meldorf

Mitte Februar eröffnete Aldra in Meldorf sein Trainingscenter für die Montage von Fenstern und Türen. Dies aus gutem Grund, denn Fenster werden zu immer komplexeren Bauteilen. Mit seinem neuen Trainingscenter trägt der Fensterhersteller dieser Tatsache vor allem in Sachen Einbau Rechnung.

„Durch das neue Trainingscenter, können wir sicher sein, dass Qualitätsfenster auch qualitativ hochwertig eingebaut werden“, sagt Geschäftsführer Jan-Peter Albers. Denn im Aldra Trainingscenter können Handwerker am realen Objekt den Einbau von Fenstern und Türen unter fachkundiger Aufsicht üben. Im nun erstmalig durchgeführten Zwei-Tagesblock, mit dem Titel „Montage – Fenster und Türen fachgerecht montieren“, wurden die theoretisch erlernten Methoden vom ersten Tag, am zweiten Tag gleich praktisch umgesetzt. Dabei auftretende Fragen konnten am Objekt praxisorientiert beantwortet werden. Die Teilnehmer montierten in kleinen Gruppen von drei bis vier Personen die Fenster und Türen in die Wandelemente, lernten verschiedene Methoden kennen und holten sich wichtige Montagetipps direkt vom Experten.

Verschiedene Einbausituationen werden hier dargestellt, wie zum Beispiel zweischaliges Mauerwerk, einschaliges Mauerwerk für Wärmedämmverbundsystem und ein Holzständerwerk. Eine Vielzahl an Montagematerialien führender Systemanbieter, von Multifunktionsbändern bis hin  zu Fensterflexfolien, wird zur Verfügung gestellt. Auch mit Werkzeug ist der Schulungsraum komplett ausgestattet, so dass man ohne große Vorbereitungen einfach loslegen kann. Außerdem besteht die Möglichkeit in dieser Schulung auch die RAL-Zertifizierung durchzuführen. „Unser Schulungsleiter Herr Döveling war mit der ersten Trainingseinheit sehr zufrieden“, so Jan-Peter Albers.

Der Fensterhersteller bietet weitere Schulungen an und vermittelt damit wertvolles  Fachwissen. Die Termine finden Sie im aktuellen Schulungskalender, anzufordern unter , oder auf der Homepage www.aldra.de

Autorin

Esther Tietjen ist im Marketing der Firma Aldra in Meldorf tätig und für Ausstellungen und Messen zuständig.

Fragen konnten am Objekt praxisorientiert beantwortet werden

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Wärmebrückenberechnungen für Passivhaus-Fenster

Die unterschiedlichen Einbausituationen von Fenstern im Passivhaus und die möglichst minimierten Wärmebrückenverluste sind ein wichtiges Thema für Passivhausplaner. Daher beschäftigt sich auch...

mehr

Barrierefreie Fenster und Türen einplanen

Verband Fenster und Fassade (VFF) rät zu frühzeitigem Umbau

Barrierefrei sind Fenster und Fenstertüren, wenn sie leicht bedienbar und mit Schwellen geringer Höhe verbaut sind, die Öffnungsgriffe von allen Bewohnern erreicht werden können und ein Ausblick...

mehr
Ausgabe 2014-05

Montage mit Durchblick

Das Fertigfenster Knauf EasyWin bietet für den Einbau von Fenstern in Trennwänden eine gleichermaßen elegante wie einfache Lösung. Die Fenster lassen sich in weniger als 30 Minuten in jede mit...

mehr
Ausgabe 2009-05

Einbau von mangelhaften Fenstern und Rollläden

Nach dem Einbau von Fenstern und Rollläden ergaben sich wesentliche Mängel. Zur Ausräumung der Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers bot der Unternehmer den Einbau von Fensterelementen mit...

mehr
Ausgabe 2018-7-8

Fenster - komplexe Bauelemente

Thomas Wieckhorst, Chefredakteur der bauhandwerk, im Obergeschoss des zum ?Haus der Zahnheilkunde? umgebauten Bahnhofs in Bielefeld-J?llenbeck (ab Seite 12) Foto: Thomas Schwarzmann Kontakt: 05241/801040, thomas.wieckhorst@bauverlag.de

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Fenster sind heute komplexe Bauelemente, die vielfältige Anforderungen hinsichtlich Wärme-, Feuchte- und Schallschutz sowie der Gestaltung erfüllen müssen. So...

mehr