Naturstein-Stufen für alte Treppen

Außentreppen im Eingangsbereich oder im Garten sind durch die Witterung starken Belastungen

aus­gesetzt. Mit einem Renovierungssystem können Handwerker sie aufarbeiten und mit einer neuen

Natursteinoberfläche veredeln.

Alte, ausgetretene oder stark mit Moosen oder Flechten bewachsene Außentreppen lassen sich mit geringem Aufwand renovieren, wenn die Grundkonstruktion noch tragfähig ist. Mit dem Renovierungssystem „Stone-Line“ von dress-System können sie komplett neu gestaltet werden. Das System besteht aus Natursteinplatten mit einer Dicke von 8 mm für Trittstufe und Vorderkante.

Stufen nach Schablonen gefertigt

Die Stufen werden nach exakten Schablonen, die von der alten Treppe abgenommen werden, im Werk von Dress-System gefertigt. Montiert werden sie vom Handwerker. Durch die geringe Aufbauhöhe ändert sich die Treppengeometrie durch den neuen Belag nur geringfügig. Gesetzliche Vorgaben und Bauvorschriften werden so in aller Regel eingehalten. Die Platten sind rückseitig mit einem Glasfasergewebe verstärkt, das sie stabilisiert. Je nach Wunsch ist die Vorderkante gefast oder sanft gerundet.

Aufkleben der Tritt- und Setzstufe

Für die Verlegung muss der Untergrund tragfähig, fest und sauber sein. Auf die alte Trittstufe spritzt der Handwerker mit einem 1-K-Montagekleber einen umlaufenden Rahmen. In den Rahmen sprüht er einen 2-K-Montageschaum. Der äußere Rahmen verhindert, dass beim Einkleben der PU-Schaum austritt. Dabei dürfen nur Produkte von Dress-System genutzt werden, denn mit anderen Klebern und Schäumen funktioniert die Montage nicht.

An die alte Setzstufe spritzt der Handwerker einen handelsüblichen Montagekleber. Dann setzt er gleichzeitig die dress-Natursteinplatten auf  Tritt- und Setzstufe auf und drückt sie fest. Gewichte helfen beim Beschweren der Platten. Innerhalb von zehn Minuten ist der Kleber ausgehärtet und die nächste Stufe kann bearbeitet werden. Statt mit polierter Oberfläche gibt es alle Natursteinbeläge auch mit satinierter, gestrahlter oder gebürsteter Oberfläche. Das komplette Verlegen dauert je nach Treppengröße zwischen einem und drei Tagen. Dress-System bietet ein Sortiment von 16 Natursteinen in unterschiedlichen Farben und Maserungen von fast weiß bis schwarz an. Passend erhältlich sind Setzstufen und Beläge für Podeste oder anschließende Bodenbereiche, etwa auf der Terrasse, der Veranda oder vor dem Hauseingang.

Autorin

Wiltrud Meyer hat Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation in Berlin studiert. Sie betreut die Firma dressTreppenrenovierungssysteme bei der Pressearbeit.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-12

Kunststoffschutz für Außentreppen

Gegen äußere Einflüsse übernimmt das Treppen-Beschichtungssystem Triflex TSS die Rolle eines Schutzschildes. Der Flüssigkunststoff auf der Basis von Polymethylmethacrylat-Harzen (PMMA) erfüllt...

mehr
Ausgabe 2014-05

Außentreppe mit Natursteinbelag Frei bewitterte Außentreppe innerhalb der Gewährleistungsfrist schadhaft

Bei einem Wohngebäude erfolgte der Zugang über eine mit einem Natursteinbelag versehene Außentreppe. Diese war nicht überdacht und somit der Witterung ausgesetzt. Noch innerhalb der fünfjährigen...

mehr
Ausgabe 2020-06

Passgenaue Hartschaumträgerelemente

Bei Innenausbau und Sanierung bilden die formstabilen „PowerBoard“ Platten zuverlässig einen ebenen Untergrund auf Wand und Boden – sogar in Nassbereichen und Feuchträumen. Glasfasergewebe und...

mehr
Ausgabe 2016-12

Selbstklebende Großformatfliese

„Cerafix“-Großkeramikfliesen lassen sich mit einer Folie auf der Rückseite direkt auf tragfähige Untergründe kleben. Sie halten laut Hersteller auf Fliesen, Putz, Holz oder Trockenbauplatten....

mehr
Ausgabe 2011-11

Historische Holztreppen richtig reparieren

Schon in den ersten Bauordnungen Mitte des 19. Jahrhundert wurden für Treppen konkrete Angaben aufgrund ihrer jeweiligen Nutzung erstellt, die unter anderem Brandschutzanforderungen, die...

mehr