Norwegen ist Partnerland der denkmal 2014

Die Vorbereitungen für die denkmal 2014, die vom 6. bis 8. November in Leipzig stattfindet, laufen auf Hochtouren und die Entscheidung für das Partnerland ist gefallen: Norwegen wird es in diesem Jahr sein. „Die denkmal genießt in Europa ein außerordentlich hohes Ansehen“, erklärt Jørn Holme, Generaldirektor von Riksantikvaren, zum bevorstehenden Partnerland-Auftritt. Deutschland und Norwegen verbinden seit Jahrhunderten eine enge wirtschaftliche und kulturelle Beziehung. Die begann bereits im Mittelalter mit der Deutschen Hanse. Weltkulturerbestätten wie das Hansekontor von Bergen und die Bergbaustadt Roros zeugen noch heute von den Kenntnissen und Fähigkeiten deutschsprachiger Einwanderer. Zu Leipzig gibt es einen sehr speziellen historischen Bezug. Die Niederlage Napoleons in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 führte zur Entstehung des Königreichs Norwegen. Dieses Jahr feiert Norwegen das 200. Jubiläum seiner Verfassung. Das Gebäude, in dem die konstituierende Versammlung stattfand, wurde komplett in Anlehnung an das Original restauriert. Einen Einblick in diese Arbeiten erhält der Besucher auf der denkmal in Leipzig. Der Einfluss deutscher Architekten oder Absolventen eines Architektur- beziehungsweise Ingenieurstudiums in Deutschland ist heute noch in der norwegischen Hauptstadt Oslo erlebbar, die im 19. Jahrhundert stark von der deutschen Bautechnik und Architektur geprägt wurde. Große Teile der Stadt stehen heute unter Denkmalschutz.

 „Wir möchten den Besuchern herausragende Beispiele der Restaurierung unserer Denkmäler sowie des kulturellen Umfeldes, die Holzarchitektur und die Kompetenzen bei der Erhaltung und auch den Nutzen von historischen Gebäuden anschaulich nahebringen.Themen sind auch die archi­tektoni­schen Traditionen, die Umgestal­tung mittels zeitge­nössischer Architektur, die modernen Methoden der Denkmalpflege und die Kooperation mit unseren europäischen Kollegen“, so Jørn Holme.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Die denkmal in Leipzig baut auf Gebautes

Wenn vom 18. bis 20. November in Leipzig die denkmal – Europäische Messe für Restaurierung, Denkmalpflege und Altbausanierung – stattfindet, treffen sich in der Messestadt wieder hochkarätige...

mehr
Ausgabe 2012-09

Schwerpunkt der denkmal 2012: Thema Holz

In diesem Jahr feiert die denkmal, Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, ihr zehntes Jubiläum. Seit 1994 lädt die europäische Leitmesse im Zweijahresturnus...

mehr
Ausgabe 2018-10

denkmal 2018: Vielfalt der Denkmalpflege und Restaurierung in Leipzig

Als europäische Leitmesse stellt die denkmal in Leipzig einen Pflichttermin für alle Akteure der Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung dar. Vom 8. bis 10. November wird sie wieder zur...

mehr

Denkmal-Messe ein voller Erfolg

Zünftig ging es zu bei der Messe Denkmal in Leipzig: Viele Zimmerleute, Dachdecker und Bauhandwerker streiften mit traditioneller Kluft über die Messe. Und da die C.C.E.G. – der Zusammenschluss der...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Zünftig unterwegs auf der denkmal in Leipzig

Zünftig ging es zu bei der Messe denkmal in Leipzig: Viele Zimmerleute, Dachdecker und Bauhandwerker streiften mit traditioneller Kluft über die Messe. Und da die C.C.E.G. – der Zusammenschluss der...

mehr