Passivhauszertifizierte Fenster

Mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten Uw = 0,76 W/m²K (Holzart Fichte) erfüllt das Holzfenster IV 92 die strengen Anforderungen des ift (Institut für Fenstertechnik) Rosenheim für die Zertifizierung von passivhausgeeigneten Elementen. Das Holz-Alu-Fenstersystem Vario E mit einer Purit Hochleistungsdämmung unter der Alu-Schale schließt mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von Uw=0,74 W/m²K an die Werte des IV 92 an und hat in Verbindung mit dem Alu-Profillieferanten Semmeseder das Passivhaus-Zertifikat des Instituts Dr. Feist erhalten. Zudem erreicht das IV 92 Holz-Fenster in einer speziellen Schallschutz-Ausführung Spitzenwerte beim Schallschutz mit einem bewerteten Schalldämm-Maß von Rw = 49 dB, gemessen auf dem Schallprüfstand. Ob bei Neubau oder Sanierung – das Holz-Fenstersys-
tem IV 92 und das Holz-Alu-Fenstersystem Vario E bieten viele Einsatzmöglichkeiten für gehobene Ansprüche bei Wärmedämmung und Schallschutz. Serienmäßig sind die Fenster mit drei vierseitig umlaufenden Systemdichtungen ausgestattet. Die Passivhaus-Ausführung verfügt über Dreifach-Wärmeschutzverglasung mit Argon-Gasfüllung (Ug = 0,6 W/m²K). Die stark schalldämmende Ausführung in der Holzart Eiche wird mit Zweifachfach-Wärmeschutzglas, 18 mm VSG – 28 mm SZR – 12 mm VSG, ausgeführt.


Huber & Sohn GmbH & Co. KG
83549 Bachmehring
Tel.: 08071/9191-02
Fax: 08071/9191-40
,
www.huber-sohn.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 09/2011

Holzfenster erfüllt Passivhaus-Standard

Das neue Holzfenster IV 92 des oberbayrischen Fensterbauers Huber & Sohn hat im Prüflabor seine „Feuertaufe“ bestanden. Mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten von Uw=0,79W/m²K (Holzart Fichte,...

mehr
Ausgabe 1-2/2018

Skandinavische Holzfenster

Die schlanken Profile der Dänischen Holzfenster sowie die filigrane Rahmenstärke wirken sehr elegant, was sich besonders auch bei der Innenansicht der Fenster zeigt, die traditionell nach außen...

mehr

Fachtagung Holz- und Holz-Metallfenster am 25.+26.10. in Berlin

Berlin ist nicht nur Bundeshauptstadt, sondern auch so etwas wie die heimliche "Sanierungshauptstadt" Deutschlands. Daher hätte das Motto "Holzfenster in Denkmalschutz und Sanierung" für die...

mehr
Ausgabe 1-2/2014

Holzfenster auf dem neuesten Stand

Seit Einführung der Wärmeschutzverordnung werden die Häuser immer stärker gedämmt und dadurch immer dichter. Die Fenster bleiben hierbei oft die größte Schwachstelle. Und zwar nicht nur durch...

mehr
Ausgabe 10/2018

Gel-Lasur 510 von Brillux ermöglicht Vintage-Look für Holzflächen

Durch Sonneneinstrahlung wird bei unbehandeltem Holz nach und nach der Holzbestandteil Lignin abgebaut. Die Folge: Das Holz vergraut und bildet je nach Holzart eine metallisch-silberne Patina aus....

mehr