Spezialpinsel für Restauratoren

Die Mesko Pinsel GmbH hat auf Anregung von Restauratoren und gestaltend arbeitenden Malermeistern die Produktion eines neuen „Spezial“-Pinselsets zum Schablonieren und für weitere historische Malertechniken aufgenommen. Die Experten hatten beklagt, dass Schablonierpinsel am Markt für die Praxis zu klein sind. Nach ihren Vorgaben wurden die neuen Pinsel konzipiert, für die reine Chinaborsten aus guter Zurichtung und ausgesuchte Mischungen verwendet werden. Besonderen Zuspruch bei der Erprobung fanden die Maxi-Schablonierpinsel mit rund 50 mm Durchmesser und die ovalen Universal-Schablonierpinsel in 60 und 40 mm Breite. Mit diesen kann man nicht nur schablonieren, sondern auch granieren, lasieren, wischen, frei malen und streichen. Es können auch Striche und Bänder damit gezogen werden; der Einsatz als Modler ist ebenso möglich. Mesko liefert Sets mit je fünf oder zehn Spezial-Pinseln. Für Freunde edler Werkzeuge gibt es die aufwendig verarbeiteten Sets Exquisit Nr. 5 und Nr. 10 in einer teakfarbigen Echtholzschatulle.

Mesko-Pinsel GmbH
91632 Wieseth
Tel.: 09822/8285-0
Fax: 09822/8285-20

www.mesko.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-03

Mit Pinsel, Farbe und Schablone Wandgestaltung mit der Schabloniertechnik

Wie bei jeder Maltechnik bildet auch beim Schablonieren die fachgerechte Vorbereitung des Untergrundes die Basis für ein positives Arbeitsergebnis. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Einsatz der...

mehr