Umbau eines Rusticos in Manno bei Lugano zum Wohnhaus

Jahrelang stand das Rustico in Manno in der Nähe von Lugano leer und verfiel – bis ihm der Schweizer Architekt Fabio Compagno neues Leben einhauchte. Im Innern überzeugt ein Ausbau mit viel Holz inklusive eines Echtholzbodens von Bauwerk Parkett.

Rustici haben in Tessin eine lange Tradition: Ursprünglich als Ställe, Kornspeicher oder Heuschober genutzt, verkörpern sie heute – modern saniert – individuelle Freiheit: Für Reisende werden sie zu kleinen Herbergen abseits der Touristenströme, für die Besitzenden persönliches Kleinod inmitten der Natur oder des historischen Dorfkerns. Mit einem alten, leerstehenden Rustico in Manno, das von Fabio Compagno behutsam saniert wurde, schuf der Architekt aus Lugano ebenfalls ein neues Stück Freiraum, das heute authentische Tessiner Kultur mit zeitgemäßem Wohnen verbindet.

Traditionell wurden die charakteristischen, robusten Rustici für landwirtschaftliche Zwecke genutzt, heute sind sie der Inbegriff für modernes Wohnen (auf Zeit) ? wie das von Fabio Compagno sanierte Rustico in Manno Traditionell wurden die charakteristischen, robusten Rustici für landwirtschaftliche Zwecke genutzt, heute sind sie der Inbegriff für modernes Wohnen (auf Zeit) – wie das von Fabio Compagno sanierte Rustico in Manno
Foto: Fabio Compagno / compoone

Traditionell wurden die charakteristischen, robusten Rustici für landwirtschaftliche Zwecke genutzt, heute sind sie der Inbegriff für modernes Wohnen (auf Zeit) – wie das von Fabio Compagno sanierte Rustico in Manno
Foto: Fabio Compagno / compoone
Aber Fabio Compagno machte das Rustico nicht nur bewohnbar, sondern passte es auch an aktuelle Energiestandards an. Der Innenraum, der komplett in Holz gestaltet wurde, dient dabei dem allgemeinen Wohlbefinden der Bewohnenden und erfüllt darüber hinaus wesentliche Aspekte der Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Dementsprechend fügt sich das Langstab-Parkett „Cleverpark 1250“ von Bauwerk Parkett perfekt in das neue Refugium ein.

Harmonischer Gesamteindruck

Die größte Herausforderung beim Umbau bestand darin, die charakteristische Steinwand und damit Teile der äußeren Hülle des Gebäudes im Sinne der Ortsbildschutzzone zu erhalten, das Innere jedoch möglichst effizient zu nutzen und eine großzügige Raumaufteilung zu schaffen. So wurde die bestehende Steinmauer auf der Südseite verstärkt und die übrigen Wände durch eine modulare Holzkonstruktion ersetzt – was nicht nur die Bauzeit verkürzte, sondern auch die Beeinträchtigungen durch aufwendige Bauarbeiten im engen Dorfzentrum minimierte. Da das Ortsbild jedoch keine Holzfassade zulässt, wurde sie verputzt und das Material nur im Inneren sichtbar gelassen: Innenwände und Decken sind aus rohen Fichtenholzplatten gefertigt, Einbaumöbel und Schränke im gleichen Werkstoff ausgeführt.

Wärme und Wohlbefinden

Die übrigen Wände wurden durch eine modulare Holzrahmenkonstruktion ersetzt und einige bestehende Öffnungen zugunsten einer besseren Belichtung neu angeordnet Die übrigen Wände wurden durch eine modulare Holzrahmenkonstruktion ersetzt und einige bestehende Öffnungen zugunsten einer besseren Belichtung neu angeordnet
Foto: Fabio Compagno / compoone

Die übrigen Wände wurden durch eine modulare Holzrahmenkonstruktion ersetzt und einige bestehende Öffnungen zugunsten einer besseren Belichtung neu angeordnet
Foto: Fabio Compagno / compoone
Passend dazu ist auch der Boden in Holz gehalten: „Ich war auf der Suche nach einem nachhaltigen und langlebigen Produkt, das zum Gesamtbild des Wohnhauses passt“, erklärt Fabio Compagno. Fündig wurde er bei Bauwerk Parkett: „Die Cleverpark-Diele ist ein guter Kompromiss zwischen großen Dielen und einem klassischeren Kurzstab-Parkett. Zudem hebt sich die Farbe Eiche Sasso nur leicht von der naturbelassenen Wandverkleidung ab, die Holzmaserung ist nicht zu stark präsent und das Material selbst bietet eine angenehm warme Haptik.“ Das wohngesunde und umweltfreundliche Langstab-Parkett im Format 1250 x 100 mm schafft so einen harmonischen Raum und lässt die 90 m2 Wohnfläche natürlich und angenehm warm erscheinen. Verlegt wurde der hochwertige Holzboden in klassischer Schiffsboden-Optik vom erfahrenen Tessiner Holzhandwerkbetrieb Veragouth e Xilema.

Großzügiges Raumgefüge

Im Zuge der Sanierung wurden einige bestehende Öffnungen zugunsten einer besseren Ausleuchtung neu angeordnet und so fällt nun dank neuer Fensterbänder, bodentiefer Fenster mit französischem Balkon und kleiner Loggia ausreichend Tageslicht in den Innenraum und lässt ihn hell und großzügig erscheinen. Dabei erstreckt sich das offene Raumgefüge über zwei Ebenen, die durch vereinzelte Regale und Einbauschränke zoniert werden und ein homogenes Gesamtbild ergeben – lediglich die schwarze Küche und der schwarze Kamin bilden einen Kontrast zu den Holzflächen. „Das Gebäude strahlt im Inneren Wärme und Wohlbefinden aus“, bestätigt der Architekt zufrieden.

Nur die schwarze Küche und der schwarze Kamin bilden einen farblichen Kontrast zu den Holzflächen Nur die schwarze Küche und der schwarze Kamin bilden einen farblichen Kontrast zu den Holzflächen
Foto: Elisa Florian

Nur die schwarze Küche und der schwarze Kamin bilden einen farblichen Kontrast zu den Holzflächen
Foto: Elisa Florian
Und nicht nur er ist mit dem Resultat mehr als glücklich: Um das Rustico auch anderen zugänglich zu machen, bieten die Bauherren sogar eine Vermietung für Reisende an. Und auch hier erweist sich Bauwerk Parkett als guter Planungspartner, denn die „B-Protect“-Versiegelung des Parkettbodens macht auch das möglich: Sie schützt das Holz zusätzlich, stärkt seine Pflegeleichtigkeit und Strapazierfähigkeit – und sorgt dafür, dass die ursprüngliche Anmutung der Oberfläche auch nach Jahren noch erhalten bleibt.


Autor

Dipl.-Ing. Rainer Häupl hat an der Uni Stuttgart Architektur studiert und ist ausgebildeter Architekturjournalist. Als PR- und Content-Marketing-Experte unterstützt er als Kooperationspartner bei bering*kopal in Stuttgart Bauwerk Parkett bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Baubeteiligte (Auswahl)

Architektur Fabio Compagno / compoone, Lugano und Zürich (CH), www.compoone.ch

Bodenlegerarbeiten Veragouth e Xilema, Bedano (CH), www.veragouthxilema.com

Parkett Cleverpark 1250 Eiche Sasso B-Protect, Bauwerk Parkett, Margrethen,
www.bauwerk-parkett.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2023

Elegantes Parkett

Vielfältige Kreativmuster sind mit „Formpark Quadrato“ von Bauwerk Parkett möglich. Mit seinem 1:5-Verhältnis erlaubt es besondere Bodendesigns wie Fischgrat im 90-Grad-Winkel oder Parkett im...

mehr
Ausgabe 10/2008

Fliesen und Parkett auf Trockenestrich

Durch das Stecksystem mit Nutkante können Handwerker Aquapanel Cement Board Floor, das zementgebundene Estrichelement von Knauf Perlite, schnell und einfach verlegen. Mit einem Flachdübel erfolgt...

mehr
Ausgabe 11/2019

Heizfolie für Decke, Wand und Boden

Die Einsatzmöglichkeiten der „E-Nergy Carbon“ Heizfolie sind vielfältig. Basis der Systemtechnik ist die 0,4 mm dicke Carbon-Folie, die mit 36 V Schutzkleinspannung betrieben wird. Mit „E-Nergy...

mehr
Ausgabe 04/2019

Kritische Untergründe – einfach saniert

Auslegen der Fl?che mit einer glasfaserverst?rkten Armiermatte Fotos: PCI

Oft werden bei Haussanierungen die veralteten Grundrisse nicht mehr gewünscht. Räume sollen auf die heutigen, eher offenen Wohnbedürfnisse umgebaut und modernisiert werden. Bei solchen Umbauten...

mehr
Ausgabe 09/2018

Marktübersicht: Berufskleidung für Estrich-, Parkett- und Fliesenleger

Die ?Comfort Plus? erf?llt die Anforderungen von Fliesen-, Estrich- und Parkettleger an eine sichere, funktionale und komfortable Arbeitskleidung Foto: BP

Die Arbeit von Estrich-, Parkett- und Fliesenlegern ist neben der körperlichen Anstrengung auch durch Arbeiten im Bücken, Hocken und Knien und eine dementsprechend hohe Belastung der Kniegelenke...

mehr