Baumit kürt die europäische Fassade 2022

Die beteiligten Architekten, Handwerker und Bauherren fieberten live bei der Preisverleihung für die schönsten Fassaden Europas mit. Am 19. Mai kürte eine internationale Jury in Valencia die Baumit Fassade 2022.  
Die Jury machte es bis zum Schluss spannend, als nach 6 Kategorie-Preisen, schließlich „Cukrarna Gallery“ aus Slowenien zur besten Fassade aus mehr als 300 eingereichten Projekten ausgezeichnet wurde. Von den 36 Finalisten freuen sich weitere sechs Kategorie-Gewinner über Auszeichnungen.
 
Baumit vergab zum fünften Mal den Baumit Life Challenge Award. Die Design-Hauptstadt 2022 Valencia wurde zum Schauplatz für die schönsten Fassaden aus ganz Europa. Neben Design, Optik und Verarbeitung flossen weiteren Kriterien wie soziale Aspekte, Nachhaltigkeit und Verwendung von ressourcenschonenden Baumaterialen in die Bewertung ein.  
Das Gewinnerprojekt „Cukrarna Gallery“ ist ein Paradebeispiel, wie einem alten ungenutzten Industriegebäude mittels durchdachter Planung und Sanierung neues Leben eingehaucht wurde und einer völlig neuen Nutzung als Museum zugeführt wurde.  
Sechs Kategorien, eine Auszeichnung als Gesamtsieger

13 internationale Jurorinnen und Juroren entschieden sich nach eingehender Beratung für weitere Gewinner aus sechs zur Wahl stehenden Kategorien: Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Thermische Sanierung, Historische Sanierung, Besondere Struktur und Nicht-Wohnbau.  
Vier weitere Länder hatten Grund zur Freude. Deutschland holte sich Preise in den Kategorien Thermische Sanierung (Verbandschule in Volkach) und Nicht-Wohnbau (Bayernkolleg Augsburg). ).  In Volkach wurde die Schablonentechnik auf über 1.100 m² Fläche mit durchgehender Ornamentik angewendet. Aslan „Schablonenfolie“ in Breiten von 1 m und Längen bis zu 24 m im gleichen Muster wurden auch um Ecken verlegt. Die Berechnung erfolgte mit einer eigens entwickelten Grafikdatei. In Augsburg erforderte der speziell entwickelte Waschputz (unbehandelter Kalkputz mit sichtbarer Körnung) handwerkliches Geschick.

Österreich jubelte über den Sieg in der Kategorie Historische Renovierung und in der Kategorie Besondere Struktur. Die Fachjury entschied in der Kategorie Einfamilienhaus erstmals über die Preiswürdigkeit eines Projektes in Irland. Das Gastgeberland Spanien konnte die Kategorie Mehrfamilienhaus aus Madrid für sich gewinnen.
 
„Was mittlerweile ein begehrter internationaler Wettbewerb ist, begann im Jahr 2014. Mit der Einladung an alle europäischen Baumit Länder, ihre gelungensten Fassaden der Öffentlichkeit zu zeigen. Was die perfekte Symbiose von Fantasie und Handwerk bewirkt und wie aus der Kombination innovativer Materialien, Strukturen, Formen und Farben faszinierende Fassaden entstehen, sehen wir jetzt alle zwei Jahre beim Life Challenge Award,“ freut sich Robert Schmid, CEO der Baumit Group und Initiator des Contests.  (bhw/ela)
 

Gesamtsieger:

Cukrarna Gallery

Slowenien

Die sechs Kategorie-Gewinner:

Einfamilienhaus

Connemarra II House

Irland

Mehrfamilienhaus

LaScalA

Spanien

Nicht-Wohnbau

Bayernkolleg Augsburg

Deutschland

Historische Sanierung

Friedensburg Schlaining

Österreich

Thermische Sanierung

Schule Volkach

Deutschland

Besondere Struktur

Live in the Green Joseph Lister Street

Österreich

https://int.baumit.com/lifechallenge2022

Thematisch passende Artikel:

2010-10

Schlanke Dämmung

Den nach EnEV erforderlichen Dämmwert erreicht die XS 022-Fassade von baumit bereits mit einer Dämmdicke von nur 80 mm. Möglich wird dies durch die geschlossene Zellstruktur des verwendeten...

mehr
2016-09

Baumit kürte in Madrid die europäische Fassade 2016

36 Finalisten aus 22 Ländern standen Anfang Juni im Rathaus von Madrid beim großen Finale der in der Endauswahl. Die 12 Mitglieder der international besetzten Jury ermittelten die Gewinner in den...

mehr
2011-03

WDVS-Aufdoppelung

Mit der Baumit onTop Fassade können vorhandene WDV-Systeme problemlos auf den heutigen Stand der Technik gebracht werden. Das vorhandene System erfüllt weiterhin seine Aufgabe und dient dazu als...

mehr
2009-12

Frische Farbe für die East Side Gallery

Zwei Jahrzehnte sind ins Land gegangen, seit die Mauer in Berlin von der Bildfläche verschwand. Als Symbol blieb sie auf einer Länge von 1300 m zwischen Oberbaumbrücke und Ostbahnhof stehen. Dort...

mehr

Brillux Design Award 2023 geht in die nächste Runde

Ab Mai 2022 können wieder außergewöhnlich gelungene Fassaden- und Innenraumgestaltungen zum Brillux Design Award eingereicht werden. Der internationale Preis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert...

mehr