Mit neuer Online-Talkrunde „Führung neu denken“ gut durch die Krise

Berater für Personal- und Organisationsentwicklung der baden-württembergischen Handwerkskammern geben Unternehmern Impulse für die Mitarbeiter-Kommunikation.

Die Personalführung nimmt in Krisenzeiten eine zentrale Rolle ein – das zeigen aktuelle Zahlen der Personaloffensive Handwerk 2025. Während in den Jahren 2018 und 2019 vor allem das Personalmarketing ein gefragtes Thema bei den Handwerkern war, unterstützen die Berater für Personal- und Organisationsentwicklung der baden-württembergischen Handwerkskammern die Unternehmer seit Frühjahr 2020 verstärkt im Bereich der Führung. In der landesweiten Online-Talkrunde „Führung neu denken“ erhalten sie nun Tipps und Handlungsempfehlungen von den Kammerexperten, teilt die Handwerkskammer Stuttgart mit.

„Mehr als jede fünfte Beratungsanfrage der baden-württembergischen Handwerksbetriebe dreht sich derzeit um das Thema Führung“, erklärt Nicola Pauls, Leiterin der landesweiten Personaloffensive Handwerk 2025 und Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung bei der Handwerkskammer Region Stuttgart. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Wert um sechs Prozentpunkte gestiegen. „Die Personalführung spielt eine entscheidende Rolle, um als Unternehmen erfolgreich durch die Krise zu kommen“, so Pauls. Eine transparente, offene Kommunikation, eine wertschätzende Unternehmenskultur und Verständnis für die persönliche Situation der Mitarbeitenden seien zentrale Anforderungen, die an Führungskräfte besonders in Krisenzeiten gestellt werden.

Wertvolle Tipps für die Gestaltung der Kommunikation und neue Impulse zum Thema Führung erhalten Unternehmer in der kostenfreien Talkrunde „Führung neu denken“, einem gemeinsamen Online-Angebot der baden-württembergischen Handwerkskammern. „Im ersten Teil der Talkrunde wird der Zusammenhang zwischen Führen und Weiterentwickeln des Betriebs erarbeitet. Unternehmern wird aufgezeigt, wie sie diese zielgerichtet in ihren Betrieb einbringen“, beschreibt Nicole Heymann, ebenfalls Beraterin für Personal- und Organisationsentwicklung bei der Stuttgarter Handwerkskammer, die Inhalte des Angebots. Die zweite Talkrunde widme sich den Methoden und Prozessen der Unternehmenskultur, bevor es im dritten und letzten Termin um das agile Arbeiten im Handwerk gehen wird. „Impulse zu den verschiedenen Themen geben Keyspeaker, wie beispielsweise eine Market Managerin der IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, sowie Experten aus regionalen Handwerksunternehmen.“  (bhw/ela)

Die Termine im Überblick:

Donnerstag, 10. Juni, von 11 bis 12 Uhr

Führung neu denken (Talkrunde) – Unternehmenskultur: Wie wir sie erkennen und warum sie für jeden Betrieb wichtig ist

Dienstag, 7. Dezember, von 11 bis 12 Uhr

Führung neu denken (Talkrunde) – Agiles Arbeiten im Handwerk

Weitere Informationen  unter www.handwerk2025.de/fuehrung-neu-denken sowie www.hwk-stuttgart.de/web-seminare

 

 

Thematisch passende Artikel:

2009-04

Netzwerk: Innovationstag Handwerk

Das Handwerk ist „aus Tradition innovativ“, propagiert der Technologie-Transfer-Ring Handwerk NRW (TTH), das Netzwerk der Innovationsberater in Handwerkskammern und anderen Einrichtungen der...

mehr
2009-04

Ausgelobt: Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

In diesem Jahr loben die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) den „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ in Nordrhein-Westfalen und...

mehr
2009-03

Handwerk mit goldenem Boden: Handwerker Infotreffs 2009

Dass das Handwerk auch in Krisenzeiten goldenen Boden hat, zeigt die Veranstaltungsreihe Handwerker Infotreff der Sage Software. Zum fünften Mal und in 15 deutschen Städten geht die...

mehr

Impfangebote: Handwerk Baden-Württemberg will sich beteiligen

Die Landesregierung plant Berichten zufolge, Unternehmen und deren Betriebsärzte in die Impfkampagne miteinzubeziehen. Außerdem sollen kurzfristig mehrere Modellprojekte zum Sammeln von Erfahrungen...

mehr
2017-04

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege in NRW und Berlin ausgelobt

Den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege schreiben der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr in Nordrhein-West­falen und...

mehr