Energiesparnetzwerk ist Partner für Handwerker aus allen Gewerken

Das Energiesparnetzwerk versteht sich als Partner des Handwerks aller Gewerke, wenn es darum geht, die Wünsche der Bauherren bei Modernisierungen kompetent zu erfüllen. Dabei geht der Fokus weit über das Handwerk hinaus: Alle an einer Modernisierung Beteiligten sollen in regionalen Teams aus Architekten, Energieberatern, Handwerkern und Fachhändlern zusammenarbeiten. So lassen sich Leistungen quasi aus einer Hand anbieten. Doch insbesondere für das Bauhandwerk hält die Netzwerkzentrale auch Broschüren und Flyer für die Bauherrenberatung und Akquise bereit. Wer mehr hierzu wissen will, oder seinen Betrieb beim Netzwerk anmelden möchte, kann dies unter http://www.energiesparnetzwerk.detun. So kann man auch von potentiellen Kunden aus der Region gefunden werden. Allerdings muss man hierzu ein paar Qualifikationen nachweisen können. Zur Teilnahem berechtigt sind nur solche Handwerksbetriebe, die gewerbliche tätig sind. Dann sind Qualifikationen in der Verkaufsförderung, der Bauphysik und im jeweiligen Gewerk erforderlich. Das alles wird mit einem Punktesystem abgefragt. 300 Punkte braucht man für die Erstzertifizierung: 100 Punkte je Bereich (Verkaufsförderung, Bauphysik, Gewerk). Wie viele Punkte man mit dem eigenen Betrieb erlangt hat, lässt sich leicht im eigenen Partner-Profil auf der Website des Energiesparnetzwerks überprüfen. Wir empfehlen: Einfach unter http://www.energiesparnetzwerk.de einmal ausprobieren. Zur Qualitätssicherung steht dann alle zwei Jahre eine Rezertifizierung durch Weiterbildungsseminare mit insgesamt 150 Punkten an. Die Themaen können hier frei gewählt werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Netzwerk für die Modernisierung

Das Energiesparnetzwerk ist die Baustoff-Initiative zur Umsetzung der Energiewende im Gebäudesektor. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, demonstrierte das Netzwerk an einem realen...

mehr