Farbtöne jetzt direkt aus Fulda

Teknos hat am Standort Fulda ein eigenes Kompetenzteam für die Entwicklung kundenspezifischer Farbtöne eingerichtet. Damit unterstützt der Beschichtungsspezialist industrielle Hersteller von Holzfenstern und -türen direkt vor Ort in Deutschland bei der Entwicklung von Farbtönen und der Herstellung kundenspezifischer Farbtonmuster. Ein Team von Fachleuten entwickelt individuelle Farbtöne nach Kundenvorgabe, sowohl für deckende wie auch für lasie­rende Beschichtungen, bei denen der Aufbau für das Erzielen eines genau vorgegebenen Farbtones deutlich anspruchsvoller ist. Zum Leistungsumfang gehört auch das Fertigen von speziellen Farbtonmustern auf Originalhölzern des Kunden, etwa für Architekten und Bauherren. Dafür steht in Fulda seit 2010 ein neu eingerichtetes Mischcenter für Gori Industry und Aquatop Lacke und Lasuren zur Verfügung.

Die Entwicklung kundenspezifischer Farbtöne erfolgte bislang zentral am internationalen Standort in Vamdrup (Dänemark). Durch die Einrichtung des Kompetenzzentrums in Fulda nutzt Teknos jetzt die unmittelbare Nähe zu Innendienst und Logistik, intensiviert den direkten fachlichen Austausch mit Elementherstellern und verkürzt so den Zeitraum für die Entwicklung von Farbtönen auf drei bis fünf Werktage.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-09

Natürliche Holztöne

Mit dem neuen farblosen Decklack Gori 666 hat der Beschichtungsspezialist Teknos eine wichtige Ergänzung seines Gori-Systemprogramms vorgestellt. Die Endbeschichtung bietet hohen UV-Schutz ohne...

mehr
Ausgabe 2019-11

Color Diamond 1640 von Brillux erleichtert Bestimmung von Farbtönen

Der neue Farbsensor „Color Diamond“ ermittelt Farbtöne und lässt sich für eine optimale Kundenberatung mit der Brillux App verknüpfen. Das handliche digitale Auge in Facettenoptik wird auf das...

mehr
Ausgabe 2010-12

Neues Farbberatungskonzept

Das neue Sikkens Lifestyle Colors ist ein umfassendes Konzept für die Farbberatung im Kundengespräch. In der eleganten Sikkens Lifestyle Color Box befinden sich vier Lifestyle-Broschüren mit...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Satte Farbtöne auf WDVS

Auf Wärmedämm-Verbund­sys­temen sind dunkle Farbtöne wegen eines erhöhten Rissrisikos durch thermisch induzierte Spannungen bisher nur bedingt ausführbar. Daher gilt ein Hellbezugswert von...

mehr
Ausgabe 2014-05

Deckung garantiert

Nicht alle Farbpigmente sind gleich. Sie unterscheiden sich in der Vielfalt von Farbtönen und ihrem Deckvermögen. Um besonders leuchtende Farbtöne anbieten zu können, müssen Hersteller...

mehr