Gewinnbringend kalkulieren

Baukalkulation so einfach zu machen, dass jeder Fachmann sie mit wenig Aufwand beherrschen kann, verspricht die f:data GmbH mit der Software nextbau. Das Interesse der Bauunternehmer und Handwerksmeister dürfte groß sein, denn oft kostet sie die Angebotskalkulation ihre Abende und Wochenenden.


Wie nextbau jetzt für „mehr Lust auf Kalkulieren“ sorgen will, erkennt der Anwender bereits bei der Auswahl des Kalkulationsverfahrens. Gleich vier Vorgehensweisen stehen zur Verfügung, um passend zum eigenen Geschäft und dem jeweiligen Auftrag gewinnbringend zu kalkulieren: Neben der Zuschlags- und Endsummenkalkulation, kann sich der Bauunternehmer zusätzlich die Vorteile der Fixpreiskalkulation und der Kalkulation eines beabsichtigten Deckungsbeitrags zunutze machen.

Wer mit festen Erfahrungspreisen schnell zum Angebot kommen möchte, wird die Fixpreiskalkulation wählen und seine Preise direkt eingeben. Das Neuartige dabei: nextbau kann diese Fixpreise automatisch in Kosten (zum Beispiel für Lohn, Material und Geräte) und Umlagen aufschlüsseln. Die Preise werden also im Hintergrund „rückwärts“ kalkuliert. Im Ergebnis sind dann auch die erforderlichen Stunden und der kalkulierte Gewinn ersichtlich. So kann man erkennen, ob die fix angesetzten Preise überhaupt für das eigene Unternehmen tragfähig sind.

Damit dies möglich wird, enthält die Software zahlreiche fertige Mustervorlagen mit Erfahrungswerten zur Finanzplanung. Diese können für die eigene Firma einfach übernommen und angepasst werden. Ein weiterer Vorteil: Das Ausfüllen der EFB-Formblätter erfolgt automatisch. Selbst wenn nur Fixpreise eingegeben wurden.

Will der Bauunternehmer nun aber einen bestimmten Deckungsbeitrag sicher erreichen, wird er die Deckungsbeitragskalkulation wählen. Hier können die gewünschten Sätze für Baustellengemeinkosten, Allgemeine Geschäftskosten sowie Wagnis und Gewinn im jeweiligen Angebot festgesetzt werden. Dieser Deckungsbeitrag bleibt daraufhin solide bestehen. Werden jetzt Positionen im LV verändert, ergänzt oder gelöscht, erfolgt automatisch eine Neuberechnung aller Preise – genau so, dass der Wunsch-Deckungsbeitrag im Ergebnis wieder erreicht wird.

Eine Demoversion der neuen Software kann unter www.nextbau.de kostenlos angefordert werden.

Neue Baukalkulationssoftware beinhaltet zahlreiche Mustervorlagen mit Erfahrungswerten zur Finanzplanung

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 7-8/2012

Mehr Freude an Nachträgen

Außerdem hat die Nachforderung nur Aussicht auf Erfolg, wenn anhand einer ordnungsgemäßen Ur-Kalkulation nachgewiesen werden kann, dass sie preislich angemessen ist. Bauchgefühl und Erfahrung...

mehr
Ausgabe 03/2011

Professionell kalkulieren

Mit drei Mitarbeitern deckt Wolfgang Schmitz Betrieb im bayrischen Laaber den gesamten Bereich des Trockenbaus ab. Neben privaten Auftraggebern arbeitet er zum großen Teil für die Industrie in der...

mehr
Ausgabe 09/2013

Termine und Veranstaltungsorte

Akademie Schloss Raesfeld e.V. Tel.: 02865/6084–0 Fax: 02865/6084–10 info@akademie-des-handwerks.de www.akademie-des-handwerks.de 13.9.2013 Controlling und Erfolgsmanagement im...

mehr
Ausgabe 09/2013

Kein Ärger mit Teilrechnungen

Hier den Überblick zu bewahren, kostet Zeit und Nerven. Der Hersteller f:data verspricht nun mit der neuen Version seiner nextbau-Kalkulationssoftware „mehr Freude am Abrechnen nach...

mehr