Gute Dämmung auf dem Speicher

Das neue Fermacell Dachboden-Element N + F ermöglicht die Dämmung der obersten Geschossdecke beheizter Räume und lässt sich in einem Arbeitsgang ohne Verklebung oder andere Befestigungsmittel verlegen. Hauseigentümer sind seit Inkrafttreten der EnEV 2009 verpflichtet, nicht begehbare, aber zugängliche oberste Geschossdecken beheizter Räume so zu dämmen, dass der Wärmedurchgangskoeffizient der Geschossdecke ≤ 0,3 W/m²K nicht überschreitet.

Das neue Dachboden besteht aus einer 10 mm dicken Gipsfaserplatte als begehbarer Schicht und verfügt durch eine 110 mm dicke rückseitige Polystyrol-Beschichtung über gute Wärmedämmeigenschaften. Die Nut- und Federverbindung ermöglicht dem Handwerker eine einfache wärmebrückenfreie Montage in einem Arbeitsgang. Dabei werden die Elemente nicht miteinander verklebt oder durch andere Befestigungsmittel verbunden. Die handlichen Dämmelemente im Format 50 x 100 cm passen durch jede Dachluke. Sie sind stabil, belastbar und zudem nach der Montage sofort begehbar.

Fermacell GmbH

47119 Duisburg

Fax: 0800/5356578

www.fermacell.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-05

Dämmelement für Dachböden

Das verbesserte Fermacell Dachbodenelement N+F (WLG 031) ermöglicht die Erfüllung der Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) an die Wärmedämmung der obersten Geschossdecke mit nur...

mehr
Ausgabe 2013-09

Estrich-Element für Trittschalldämmung auf Massivdecken

Das neue Estrich-Element 2 E 35 hat Fermacell zur Verbesserung des Trittschalls auf Massivdecken entwickelt. Es bietet bei einer geringen Aufbauhöhe von 45 mm in Verbindung mit ? 20 mm...

mehr
Ausgabe 2016-09

Dickere Gipsfaserplatten für mehr Schall- und Brandschutz

Neue Gipsfaserplatten mit einer höheren Rohdichte als bisher bietet der Hersteller Fermacell an. Die neuen Gipsfaserplatten haben eine Rohdichte von 1400 kg/m³, angeboten werden sie in Dicken bis zu...

mehr
Ausgabe 2009-12

Saubere Luft dank Gipsfaserplatten

Mit Fermacell greenline stellt Fermacell ein neues Produkt besonders für gesundheitsbewusste Bauherren und Modernisierer vor. Über eine spezielle werkseitige Beschichtung reduziert und neutralisiert...

mehr
Ausgabe 2013-7-8

Zementgebundene Platte mit Trockenbaukante

Zusätzlich zur Spachtel- und Klebefuge bietet Fermacell für seine zementgebundene Leichtbetonplatte Powerpanel H2O jetzt die Trockenbaukante an. Damit steht ein Fugensystem zur Verfügung, das...

mehr