Innendämmung aus Holzfaser

Die neue Holzfaser-Innendämmplatte Gutex Thermoroom vereint alle Voraussetzungen für eine optimale Innendämmung. Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit mit λ=0,040 W/mK sorgt die Dämmung für eine Erhöhung der Oberflächentemperatur im Innenraum. So ist ein höherer Wohnkomfort durch Kälteschutz im Winter gewährleistet. Die Dämmplatte aus Holz ist diffusionsoffen und reguliert die Raumluftfeuchtigkeit indem sie, je nach Raumklima, bis zu 15 Prozent des Plattengewichtes an Feuchtigkeit
aufnehmen und auch wieder abgeben kann, ohne an Dämmwirkung zu verlieren. Durch die Kombination von Diffusionsoffenheit und hohem Feuchtespeichervermögen wird das Raumklima entscheidend positiv beeinflusst. Die Holzfaser ist kapillaraktiv und unterstützt den Transport von Feuchte in der Dämmschicht. Eventuell in der Grenzschicht zwischen alter Wand und Innendämmung anfallendes Kondenswasser wird über den gesamten Querschnitt sowie die gesamte Fläche der Holzfaser-Innendämmplatte Gutex Thermoroom verteilt. Dies trägt zur Vermeidung von hohen, lokalen Feuchtegehalten bei und verhindert eine später mögliche Schimmelbildung.

Gutex Holzfaserplattenwerk
79761 Waldshut-Tiengen
Tel.: 07741/6099-0
Fax: 07741/6099-57
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05

Holzfaserdämmplatten und Kalkputz

Als erstes Innendämmsystem hat die „Thermoroom“-Innendämmung zusammen mit dem Innendämmsystem „weber.therm eco“ aus Kalkputz eine RAL-Zertifizierung erhalten. Bei dem System wird die...

mehr
Ausgabe 2012-06

Dachdämmung bietet Lärmschutz

Im Fokus vieler Dachsanierungen steht neben der Wärmedämmung die Luftschallreduzierung. Hier bietet sich eine Kombination aus Zwischensparren- und Aufdachdämmung an: zwischen den Sparren die...

mehr
Ausgabe 2014-1-2

Boratfreie Holzfaser-Einblasdämmung

Die Holzfaser-Einblasdämmung von Gutex passt sich den zu dämmenden Hohlräumen, unabhängig von ihrer geometrischen Ausführung exakt an. Es spielt keine Rolle, ob die Gefache auf gängige...

mehr
Ausgabe 2011-10

Holzfaserdämmung für oberste Decke

Wenn die Dachfläche ungedämmt ist, fordert die EnEV 2009 die oberste Decke bis 2011 zu dämmen (U-Wert mindestens 0,24 W/m2K). Ein unkomplizierter Aufbau ist hier mit Gutex Holzfaserdämmplatten...

mehr
Ausgabe 2009-03

Dicke Holzfaserdämmplatte

Die für Holzständerkonstruktionen gängigen Dämmplattendicken des WDV-Systems Thermowall von Gutex liegen bei 40 bis 100 mm und werden jetzt durch eine weitere Platte in 120 mm Dicke ergänzt....

mehr