KMB-Lehrgang auf dem neuesten Stand

Seit nittlerweile zehn Jahren wird der Lehrgang „Herstellen von Abdichtungen aus kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen“ (KMB) auf Basis der DIN 18 195 bun­desweit angeboten und durchgeführt. Nun ist der Lehrgang auf dem neusten Stand der in den letzten Jahren vielfach überarbeiteten Regelwerke gebracht worden.


Der Lehrgang vermittelt Fachwissen zu Abdichtungen mit KMB. Das ist notwendig, da einerseits die Anwendung sehr verbreitet ist, andererseits die KMB in der Berufsausbildung aber noch nicht ausreichend gewürdigt wird. Die Qualifikation „KMB-Schein“ soll in Zukunft einen Stellenwert bekommen, wie ihn im Bereich der Betoninstandsetzung der so genannte SIVV-Schein hat. Inhaltliche Schwerpunkte des Lehrgangs sind:


- Kenntnisse über Wasserbeanspruchungen
- Dränung und Schutzschichten
- Abdichtungsbauweisen und -materialien
- Ausführung der Abdichtungen (Theorie und Praxis)

- Kontrollen/Prüfungen

In der Vergangenheit war der Lehrgang zunächst für den Anwender der Bauprodukte angelegt. Mittlerweile können sich auch Sachverständige, Planer und Bauleiter mit den Erfordernissen und Besonderheiten der Bauweise vertraut machen.Für KMB-Lehrgänge gibt es eine Reihe von zertifizierten Ausbildungsstätten im gesamten Bundesgebiet. Der dreitägige Lehrgang schließt mit einem bundeseinheitlichen Zertifikat, dem „KMB-Schein“ ab und kostet rund 550 Euro pro Teilnehmer. Weitere Informationen im Internet unter www.kmb-ausbildung.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-04

SIVV-Fachkraft

Immer häufiger verlangen private und öffentliche Auftraggeber vor der Auftragsvergabe bei einer Betoninstandsetzung entsprechende Nachweise, wie es die bauaufsichtlich eingeführte...

mehr
Ausgabe 2014-12

Seminare + Termine

Seminare Erhalten historischer Bauwerke e. V., Karlsruhe Tel.: 0721/3844198 Fax: 0721/3844199 info@erhalten-historischer-bauwerke.de www.erhalten-historischer-bauwerke.de...

mehr