Kautschukböden für das Medicum in Altenburg

Im Medicum in Altenburg sind seit diesem Jahr nahezu alle ambulanten Angebote des angrenzenden Klinikums vereint. Rund 25 Millionen Euro hat die Klinikum Altenburger Land GmbH, Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena und der Universität Leipzig, in den Neubau investiert. 2008 war für das Klinikum ein Entwicklungskonzept erarbeitet worden, aus dem hervorging, dass die enge Verzahnung stationärer und ambulanter Leistungen, unter anderem in einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ), der richtige Weg ist, um langfristig im Wettbewerb zu bestehen. Im Altenburger Klinikum werden jährlich etwa 19 000 stationäre und 23 000 ambulante Patienten behandelt.

Das Anliegen von Generalplaner Dr.-Ing. Claus D. Worschech aus Erfurt war es, mit dem Medicum eine gelungene Synthese aus altem und neuem Gebäude zu schaffen. Besonderes Augenmerk lag auf dem Farbkonzept, das sich unter anderem in Hell-Dunkel-Kontrasten ausdrückt. Der dunkle Farbton der Klinkerfassaden wird im Inneren des Gebäudes vom Bodenbelag aufgegriffen. Dabei entschieden sich Worschech Architekten für Kautschuk-Beläge von nora systems: „Hier hatten wir die Möglichkeit der individuellen Farbgestaltung.“ Auf Wunsch der Architekten wurde noraplan sentica für die Flure in Anthrazit und für die Funktions- sowie Aufenthaltsbereiche in sehr hellem Grau sonderangefertigt. Um den Patienten die Orientierung im Gebäude zu erleichtern, akzentuierten die Architekten wichtige Funktionsbereiche wie Aufnahme- und Wartezonen durch Farbinseln. Dabei werden die kräftigen Farben der Kautschukbodenbeläge an den Wänden fortgesetzt, so dass ein Raum-in-Raum-Eindruck entsteht. Verschiedene Farben wurden extra für das Medicum Altenburg entwickelt. Da die Böden je nach Einsatzbereich unterschiedlichen Anforderungen standhalten müssen, wurden auch die elektrostatisch ableitfähigen und trittschalldämmenden Ausführungen der Kautschuk-Beläge verbaut. Die Treppenhäuser sind in einem leuchtenden Gelb gestaltet. Formtreppen aus norament grano unterstützen auch hier das freundliche, einladende Ambiente.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-12

Flexible Schiefer-Kork-Böden

Die Wacker Chemie AGneuartige Verbundwerkstoffe entwickelt, mit denen sich aus Naturprodukten wie Schiefer und Kork Beläge und Verkleidungen für den Innenräume herstellen lassen. In Verbindung mit...

mehr
Ausgabe 2017-06

Rollkleber für PVC-Beläge mit langer Offenzeit

Bei Nassbettklebern beträgt die offene Zeit in der Regel eine halbe Stunde. Deshalb kann der Bodenleger sie nur auf kleinen Flächen aufziehen, die er sofort belegen muss. So arbeitet er sich Stück...

mehr
Ausgabe 2017-04

Trockengelegt: Bauwerksabdichtung für Bunker und Tunnel unter dem Uni-Klinikum Rostock

Die historisch gewachsene Struktur der Universitätsmedizin Rostock brachte es mit sich, dass ihre Standorte über die ganze Stadt verteilt sind. Jetzt wird intensiv daran gearbeitet, das Klinikum zu...

mehr
Ausgabe 2012-03

Neue Böden fürs Europa-Forum

Wo täglich schwere Lasten mit Hubwagen bewegt werden, muss der Boden besonders strapazierfähig sein und bedarf eines außerordentlich sicheren Belagaufbaus. Für das Untergeschoss des Europa-Forums...

mehr