Mörtel für noch mehr Flexibilität

Die neuen Flexmörtel S1 und S2 von PCI sind universell einsetzbar und beweisen ihre Stärke besonders auf  kritischen Untergründen: bei hoher Restfeuchte und jungen Zementestrichen. Beide Produkte sind zudem sehr emissionsarm und überzeugen durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Die besondere Stärke von S1 ist die Aufnahme von horizontalen Kräften, wie sie bei Temperaturschwankungen oder Schwund auftreten. Außerdem können Zementestriche bereits mit einer Restfeuchte ≤ 4 Prozent CM belegt werden. Flexmörtel S2 bietet maximale Sicherheit bei jeder Art von Einsatz. Mit einer Haftzugfestigkeit von mehr als 3 N/mm² übertrifft der hoch verformungsfähige Fliesenkleber die für die höchste Klassifizierung erforderlichen Werte um mehr als das Dreifache und macht das Verlegen von großformatigen Fliesen und Platten auf Heizestrichen sowie auf  Terrassen und Balkonen noch sicherer.

PCI Augsburg GmbH
86159 Augsburg
Tel.: 0821/5901-0
Fax: 0821/5901-372
pci-info@basf.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 12/2014

Weiß und flexibel

Der universelle Fliesenkleber Nanolight White lässt sich komfortabel verarbeiten und dank Leichtmörteltechnologie kraft- sparend aufziehen. Beim Verlegen großer Platten punktet das Produkt mit...

mehr
Ausgabe 12/2014

Entkopplungsbahn mit Noppen

Die Entkopplungsbahn PCI Pecilastic E verbindet die Eigenschaften der Entkopplungsbahn PCI Pecilastic sowie der Abdichtungs- und Entkopplungsbahn PCI Pecilastic U. Parallel verlaufende Noppen...

mehr
Ausgabe 12/2016

Kein Kleber auf der Plattenrückseite

Der Fliesenkleber „PCI Flexmörtel S1 Flott“ hat eine Verarbeitungszeit von bis zu drei Stunden. Mit dem Klebemörtel verlegte Fliesen können nach etwa sechs Stunden begangen und verfugt werden....

mehr
Ausgabe 12/2013

Optisch ansprechende Fuge

Für die Verfugung von Feinsteinzeug- und Steinzeugbelägen bietet sich PCI Nanofug Premium für eine Fuge mit optisch hohem Anspruch an. Der zementäre Fugenmörtel für Fugenbreiten von 1 bis 10 mm...

mehr
Ausgabe 06/2015

Schutz für Trinkwasser und Bauwerke

Die starre Dichtschlämme „Barraseal“ ist jetzt auch für den Kontakt mit Trinkwasser zugelassen. Sowohl die hygienische und chemisch-sensorische Prüfung zementärer Werkstoffe nach...

mehr