Natursand auf Marmoroptik

Putz trifft Natursand beim Oberflächensystem „Calce Grossa“ von Sto. Dabei sorgen Marmormehle für die Farbenvielfalt im Putz. Eine mit der Sprühpistole eingeblasene Natursandmischung verleiht der Wand eine raue, natürliche Oberflächenstruktur.

So wird es verarbeitet: Zuerst wird die Masse „StoLevell Calce FS“, Farbton natur, mit einer Glättkelle als Grund- oder Ausgleichsspachtel auf Kornstärke aufgezogen und abgeglättet. Im nächsten Schritt bringt der Handwerker mit der Zahnleistenkelle erneut Spachtelmasse an die Wand, die aber vorher gefärbt wird. Dafür das Marmormehl „Sto Look Punto F“ zu dem Spachtel geben und gut durchrühren. Im Beispiel  wurde ein Beutel „Nero Ebano“ (schwarzer Marmor) benutzt. Das Marmormehl gibt es in diversen Farben, vom grünen Alpenmarmor bis zum roten Ziegelmehl. Mit steigender Zugabe der Farbpigmente steigt die Farbintensität. Bei 25 kg Spachtelmasse dürfen maximal 5 kg Marmormehl zugegeben werden. Die Regel lautet: immer nur 20 Prozent.

Sandmischung einblasen und eindrücken

Den getönten Spachtel zieht der Handwerker mit der Zahnleistenkelle auf und kämmt ihn durch. Danach glättet er die Oberfläche mit der Flächenspachtel. Jetzt kommt die Sandmischung „StoTerrazzo Effect natur“ zum Einsatz. Der Handwerker füllt sie in den Tank seiner Sprühpistole und bläst sie in den noch nassen Putz, von oben nach unten in leicht kreisenden Bewegungen. Danach heißt es warten, bis die Oberfläche handrückentrocken ist. Abschließend wird die Sandmischung mit der Rolle in den noch weichen Putz eingedrückt. Für schwer zugängliche Stellen kann auch eine Traufel verwendet werden. Fertig ist die raue Putz-Natursand-Oberfläche. Bei der Farbwahl ist zu beachten, dass „StoLevell Calce FS“ ausschließlich mit Marmormehlen wie „StoLook Punto“ tönbar ist, die auf Naturfarbtönen basieren.

Autor
Jan Birkenfeld leitet die Presseagentur PR Nord in Braunschweig und betreut Sto bei der Pressearbeit.
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-7-8

Samtig und fein

Die Oberfläche „Calce Erosa“ aus der „Design Collection Interior 14I15“ (Stilwelt Country House) vermittelt auf den ersten Blick Behaglichkeit. Ihr dezenter und natürlicher Charakter entsteht...

mehr
Ausgabe 2017-06

Die Schnur gibt Struktur

Basis der Technik „Rope“ aus der „StoSignature Interior Collection #01, Stilwelt Penthouse“ ist die mineralische Spachtelmasse „StoLevell Calce FS“. Eine während dem Verputzen eingelegte und...

mehr
Ausgabe 2014-7-8

Natürliche Anmutung

Die natürliche Fläche entsteht in vier Arbeitsschritten. Zunächst zieht der Handwerker den Funktionsspachtel StoLevell Calce FS im gewünschten Farbton (hier: Farbton natur) mit einer Glättekelle...

mehr
Ausgabe 2016-06

Gezupfter Putz mit Farbbeschichtung

Putze verzieren jegliche Art von Baukörpern. Eine farbliche Beschichtung, abgestimmt auf das Putzsystem, veredelt Putzflächen zusätzlich. Grobe, raue Oberflächen im Putz lassen sich leicht...

mehr
Ausgabe 2019-11

Kreative Gestaltung von Kalk-Lehmputz-Oberflächen mit Schablonen

Der neue Kalk-Lehmputz „Calce Argilla“ ist eine Materialkombination aus feinem Marmor und Natursanden mit einem hohen Lehmanteil und integrierten Cellulosefasern. Damit werden höhere Schichtdicken...

mehr