Neuer Makita Akku-Langhalsschleifer DSL800

Der Akku-Langhalsschleifer „DSL800“ kann mit einem Akku-Staubsauger über das Auto-start Wireless System (AWS) drahtlos verbunden werden. Das macht Handwerker auf der Baustelle unabhängig von der Stromversorgung – ohne Leistungsverlust gegenüber netzbetriebenen Geräten. Das Überkopfarbeiten ist zudem ohne nachzuführendes Kabel deutlich komfortabler und bietet keine Gefahr für eine Stolperfalle. Damit bietet Makita als einziger Hersteller für den Trockenbau ein komplettes Akku-Programm mit Trockenbauschraubern, Magazinschraubern, Trockenbausäge, Rührgerät und nun dem Langhalsschleifer.

Der „DSL800“ ist bereits serienmäßig mit dem Bluetooth-Adapter für das Auto-start Wireless System (AWS) ausgestattet. Damit kommuniziert der Akku-Langhalsschleifer automatisch mit dem AWS-fähigen neuen Akku-Staubsauger „DVC154“ und dem bekannten „DVC864“. Optional können mit einem Steckdosenadapter „WUT02U“ auch netzbetriebene Staubsauger von Makita und anderen Herstellern mit dem AWS nachgerüstet werden. Bei Schleifarbeiten im Trockenbau entwickelt sich sehr viel Staub. Deshalb wurde bei der Entwicklung der Fokus auf eine optimale Absaugung gelegt. Der Schleifkopf ist vollständig von einem dichten Bürstenkranz umsäumt. Bei randnahem Arbeiten lässt sich die vordere Bürste abnehmen und am Schleifkopf anstecken. Der Schleifstaub wird am Schleifteller direkt durch die neun Absaugkanäle auf dem Schleifteller abgesaugt und ohne zusätzlichen Schlauch im Teleskopschaft zum Staubsauger transportiert.

Neben der Absaugung überzeugt der „DSL800“ vor allem durch die hohe Abtragleistung. Der bürstenlose Hochleistungsmotor ist auch bei starker Beanspruchung nahezu wartungs- und verschleißarm. Direkt am Schleifkopf platziert, werden mechanische Verluste reduziert und ermöglichen damit ein dauerhaftes, effizientes Arbeiten. Gegenüber Geräten mit flexibler Welle erhöht dies erwartbar die Zuverlässigkeit und Nutzungsdauer. Neben dem serienmäßigen weichen Schleifteller bietet der Hersteller auch harte, weiche und superweiche Schleifteller als Zubehör an, die sich auch unebenen Flächen anpassen. Zudem werden Schleifmittel mit 225 mm Durchmesser in den Körnungen K40 bis K320 angeboten.

Makita Werkzeug GmbH
40885 Ratingen
Tel.: 02102/1004-0

Test-Betriebe gesucht

Die bauhandwerk sucht in Zusammenarbeit mit Makita Betriebe, die den neuen Akku-Langhalsschleifer „DSL800ZU“ 18V, (UVP 579,00 €) inklusive des Griffverlängerungs-Sets 199937-7 (UVP 165,00 €) testen wollen. Die Testgeräte werden, zusammen mit dem passenden Akku-Staubsauger „DVC154LZ“ (15 l, Klasse L, UVP 515,00 €), für einen Zeitraum von sechs Wochen zur Verfügung gestellt und direkt in den Betrieb geliefert, wo ein Maktia-Mitarbeiter den Umgang ausführlich erklärt. Nach der Testphase haben die Betriebe die Möglichkeit, die Geräte zurückzugegeben oder mit einem Abschlag von 50 % zu erwerben. Im Lieferumfang ist ein superweicher Schleifteller enthalten. Wenn für die Testarbeiten andere benötigt werden, stellt Makita gerne weitere Schleifteller zur Verfügung. Nach Abstimmung wird für den Test geeignetes Schleifmaterial bereitgestellt. Geeignete Akkus und Ladegeräte werden von Makita leihweise bereitgestellt.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Test ist die Bereitschaft, einen kurzen Test-Fragebogen auszufüllen sowie Fotos von der Arbeit mit den Testgeräten einzuschicken, die in der Fachzeitschrift bauhandwerk sowie auf den digitalen Kanälen der bauhandwerk veröffentlicht werden.

Für die Bewerbung als Testbetrieb genügt eine kurze E-Mail an: thomas.schwarzmann@bauverlag.de mit dem Betreff „“. In der E-Mail soll der Name des Betriebsinhabers sowie eine telefonische Kontaktmöglichkeit enthalten sein. Sollten mehr Bewerbungen eingehen, als Testgeräte vorhanden sind, entscheidet das Los. Bewerbungsschluss ist der 3.2.2020.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-7-8

Mehr Schub für die Karre

Mit der 18 V Akku-Schubkarre „DCU180“ lassen sich bis zu 130 kg schwere Lasten mit elektrischer Unterstützung transportieren. Makita bietet dazu eine Transportwanne (131 x 82 x 90 cm) oder einen...

mehr
Ausgabe 2011-03

Langer Hals für den letzten Schliff

Sind die Gipskartonplatten mon­tiert und gespachtelt, kommt mit dem Schleifen für den Trockenbauer der nächste wichtig Arbeitsschritt. Hierzu bieten sich Langhalsschleifer als Werkzeug in idealer...

mehr
Ausgabe 2019-05

Komplett staubfreies Schleifsystem

Das Schleifsystem „staubfrei“ ist dank seiner speziellen Konstruktion in der Lage, den anfallenden Staub noch im Werkzeug komplett abzusaugen und so eine staubfreie Umgebung zu gewährleisten....

mehr
Ausgabe 2017-05

Langhalsschleifer mit Schwingkopf

Der Langhalsschleifer „Planex Easy“ wurde speziell für Maler und Trockenbauer entwickelt, die – salopp gesagt – „einfach nur schleifen“ wollen. Für einen größeren Funktionsumfang empfiehlt...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

Easy zur perfekten Oberfläche

Der neue „Planex easy“ wurde gezielt für Maler und Trockenbauer entwickelt, die einfach nur schleifen wollen. Den Namenszusatz „easy“ trägt der Langhalsschleifer nicht ohne Grund, denn er ist...

mehr