Rost als Gestaltungselement

Imi-rost sind Verbundwerkstoffplatten der Firma H. Schubert, die standardmäßig aus einer 19 mm MDF-Platte, einer 3 mm dicken HDF-Platte beziehungsweise 0,8 mm HPL als Trägerplatte bestehen und mit einer dünnen mineralischen Oberfläche mit echtem Eisenoxid beschichtet sind. Optisch entsteht so eine verrostete Metalloberfläche, die auch haptisch nicht von echtem oxidiertem Eisen zu unterscheiden ist. Durch bekannte Plattenwerkstoffe als Trägermaterial ist imi-rost viel flexibler einzusetzen und leichter zu verarbeiten als echtes Metall.

Die Platten werden in drei Oberflächenvariationen angeboten: Als Glattoptik, die wie eine original verrostete Oberfläche wirkt, als Glattoptik-tief, die die für Rost typische partielle „Blasenbildung“ nachbildet und als Rautenoptik, wie man sie als schwere, ausgesteifte Industriebleche kennt. Alle imi-rost-Platten können uneingeschränkt mit herkömmlichen Tischlerwerkzeugen und Holzbearbeitungsmaschinen verarbeitet werden.

Thematisch passende Artikel:

Innendämmplatte „Multipor Renosal“ entzieht Mauerwerk Schadsalze

Das Multipor Innendämmsystem wird um die „Renosal“-Platte zur Sanierung von Mauerwerk ergänzt. Mit der neuen Platte kann angefeuchtetes Mauerwerk schnell und dauerhaft wirksam entsalzt und...

mehr
Ausgabe 03/2010

Wände in Rost-Optik

Die Ferro-Antika-Technik imitiert ein kühles architektonisches Gestaltungselement, den so genannten Cor-Ten-Stahl. Dieser oberflächlich korrodierte Stahl wird beispielsweise im Brückenbau, für...

mehr
Ausgabe 05/2017

Harte Platte fürs Bad

Die Platte „Rigips Habito imprägniert“ ist speziell für Feuchträume geeignet. Mit ihr lassen sich Wände errichten, an denen hohe Lasten ohne Bohren und Dübel halten. Bis zu 60?kg Gewicht mit...

mehr
Ausgabe 12/2017

Schlanke Lösung für warmen Boden

Beim Fußbodenheizungssystem „Exclusiv Klett“ werden die Heizungsrohre der Fußbodenheizung auf einer Trägerplatte mit Hilfe eines Klettsystems fixiert. Die „Klimapex“ Kunststoffheizrohre sind...

mehr
Ausgabe 05/2015

Wandverblender aus echtem Stuck

Das neue Wandverblender-Programm von Staff Décor setzt aus echtem Stuck gleichermaßen auf  Zeitgeist wie auf  Tradition. Die neuen Kollektionen „New York“ und „Miami“ stehen dabei...

mehr